Beschreibung der Studie

Ambulante Patienten mit KHK füllen während der Wartezeit einen Depressions-Screening-Fragebogen aus. Die Hälfte der Patienten erhält in einem randomisiert-kontrollierten Studiendesign eine patientenzentrierte, schriftliche Ergebnisrückmeldung. Die Rückmeldung beinhaltet Informationsmaterial über das Krankheitsbild Depression, eine an den Schweregrad der Beschwerden angepasste Handlungsempfehlung und Kontaktadressen für die weitere Abklärung. Die andere Hälfte der Patienten fungiert als Kontrollgruppe und erhält den Hinweis, dass ihr Kardiologe das Ergebnis mitgeteilt bekommt. Alle Patienten mit positivem Screening- Ergebnis (mittelschwere und schwere Depressivität) werden nach Ablauf von 1 und 6 Monaten telefonisch kontaktiert und zu Symptomen der Depression, deren Behandlung und Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen befragt. Ziel der Untersuchung ist es, die Wirksamkeit dieser versorgungsnahen Minimalintervention auf den Verlauf depressiver Symptome bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit (KHK) zu evaluieren.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Ausprägung der Depressivität 1 Monat nach Screening (PHQ-9)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 3500
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung Dienstsitz Berlin
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Vorstellung in kardiologischer Praxis/Ambulanz;
  • klinisch bestätigte KHK oder Hypertonie;
  • Alter ≥ 18 Jahre;
  • ausreichende Sprachkenntnisse;
  • Einverständniserklärung

Ausschlusskriterien

  • lebensbedrohlicher Gesundheitszustand;
  • schwere somatische oder psychische Störungen, welche eine sofortige Intervention benötigen;
  • akute Suizidalität;
  • schwere kognitive oder visuelle Beeinträchtigung;
  • Unfähigkeit, den Fragebogen auszufüllen

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Depression-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel der Untersuchung ist es, die Wirksamkeit einer versorgungsnahen Minimalintervention auf den Verlauf depressiver Symptome bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit (KHK) zu evaluieren. Durch gezielte Patienteninformation im Rahmen eines Screenings sollen das Ausmaß der Depression reduziert, der Anteil adäquat behandelter Patienten erhöht und die Gesundheitskosten gesenkt werden. Die Haupthypothese ist, dass Screening plus Patienten-Feedback nach einem Monat zu einer größeren Reduktion der Depression führt als Screening alleine.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: