Beschreibung der Studie

Hintergrund: Im Rahmen der Studie sollen Patienten mit einem Grauen Star eingeschlossen werden. Ihnen wird nach Entfernung des Grauen Stars eine Kunstlinse (=IOL) implantiert, die ein Sehen in verschiedenen Entfernungen ermöglichen soll. Der Zweck der Studie besteht in der Bestimmung der Sehfähigkeit in verschiedenen Entfernungen mit der Studienkunstlinse im Vergleich zur TECNIS® 1-Stück Kunstlinse, mit der man nur in einer Entfernung gut sehen kann. Die zu überprüfende Hypothese lautet: Die Studienlinse liefert einen vergrößertes Sehvermögen von der Ferne in die Nahbereiche als die Kontrolllinse.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die Sehfähigkeit der Patienten wird für verschiedene Entfernungen einen und drei Monate nach der Implantation der IOL bestimmt. Es wird ebenfalls ein Fragebogen zur Zufriedenheit der Patienten ausgefüllt.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle AMO Germany Vertreter für Europa

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Gesunde Patienten, die einen beidseitigen Grauen Star haben; Frauen dürfen nicht schwanger oder stillend sein

Ausschlusskriterien

  • Unkontrollierte systemische oder okuläre Erkrankungen; Teilnahme an einer anderen Studie

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Grauer Star-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

multizentrische, multi-nationale, prospektive, vergleichende, doppel-maskiert, intra-individuelle

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: