Beschreibung der Studie

Präoperative Angst kann das Ergebnis eines operativen Eingriffs ungünstig beeinflussen. Diese Studie prüft das Ausmaß präoperativer Angst und des Informationsbedürfnisses bei Patienten vor einem chirurgischen Eingriff. Hierzu werden in einem definierten Zeitraum alle Patienten der Anästhesiesprechstunde mit Hilfe von Fragebogen befragt. Hierzu wird ein kurzer Fragenbogen eingesetzt, der lediglich sechs Aussagen enthält (Amsterdam Preoperative Anxiety and Information Scale APAIS). Die prämedizierenden Anästhesisten beurteilen die Patientenangst mit Hilfe eines in der Instruktion veränderten Fragebogens (APAIS-Arzt). Wir überprüfen Zusammenhänge der präoperativen Angst mit soziodemographischen Merkmalen wie Alter, Geschlecht, Bildungsstand. Die psychometrische Qualität der APAIS wird geprüft. Die Güte des ärztlichen Urteils über die vom Patienten berichtete Angst wird geprüft.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Ausmaß von Angst und Informationsbedüfnis vor einer geplanten Operation. Messinstrument: Amsterdam Preoperative Anxiety and Information Scale APAIS. Messzeitpunkt: Unmittelbar vor der Prämedikation.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 220
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

Ausschlusskriterien

  • Delir, Demenz und andere psychische Störungen mit wesentlichen Hinfunktionsstörungen. Gesetzliche Betreuung.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Studie überprüft das Ausmaß von Angst und Informationsbedürfnis hinsichtlich Operation und Narkose bei unselektierten Patienten einer Anästhesiesprechstunde. Neben den psychometrischen Eigenschaften der APAIS wird der Einfluss soziodemographischer Variablen gepüft. Die Übereinstimmung des Selbstberichts der Pateinten mit der Arzteinschätzung wird dargestellt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: