Beschreibung der Studie

Ziel der vorliegenden klinischen Studie ist es, die Langzeitbewährung von Teilkronen aus Keramik im Seitenzahnbereich zu untersuchen, die mit drei verschiedenen Klebetechniken an den Zahnhartsubstanzen befestigt werden. Bei jedem Patienten werden drei Zähne mit größeren Defekten (alte Füllung oder Karies) mit Teilkronen aus Keramik restauriert. Die Keramik-Teilkronen werden mit zwei verschiedenen Befestigungsmaterialien – eines davon jeweils mit und ohne separate Vorbehandlung des Zahnschmelzes - eingegliedert und über einen Zeitraum von 3 Jahren nachuntersucht. Die Auswahl der Zemente erfolgt nach dem Zufallsprinzip.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die klinische Überlebensdauer keramischer Teilkronen, die mit zwei verschiedenen Befestigungsmaterialien, eines davon mit und ohne selektive Schmelzätzung, eingegliedert wurden, soll untersucht werden. Die Untersuchungszeitpunkte sind Baseline, 6 Monate und 1, 2 und 3 Jahre. Primärer Endpunkt ist das Kriterium "Restauration intakt und in situ, muss nicht erneuert werden" (aufgrund des Vorliegens technischer oder biologischer Mißerfolge, die eine Erneuerung der Restauration erfordern)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up läuft noch
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle 3M ESPE AG

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Vitale (positiver Sensibilitätstest) Seitenzähne mit ausgedehnten Füllungen oder kariösen Zahnhartsubstanzdefekten, bei welchen die Restauration mit einer Keramikteilkrone indiziert ist.
  • Möglichkeit der absoluten Trockenlegung (Schmelzbegrenzung ist nicht obligat, kontrollierter Zugang durch Legen von Kofferdam erforderlich).
  • Grad der Zahnbeweglichkeit < 1.
  • Keine Unverträglichkeiten gegen Inhaltsstoffe der verwendeten Befestigungsmaterialien.
  • Einverständnis zur Teilnahme an der Studie.
  • Einverständnis zur Teilnahme an einem Recallsystem über 3 Jahre.

Ausschlusskriterien

  • Bruxismus
  • ausgeprägte, therapiebedürftige parodontale Läsionen
  • Irreversible Schmerzen
  • ungenügende Mundhygiene (PBI > 35%, API > 35%)
  • maligne Tumoren, HIV
  • andere, die Lebenserwartung herabsetzende Erkrankungen
  • Allergien gegen Inhaltsstoffe der verwendeten Befestigungsmaterialien
  • Alkohol- oder Drogenabusus
  • Teilnahme an anderen klinischen Studien

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Karies-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Randomisierte klinische Studie (RCT) zur Bewährung von Keramik-Teilkronen nach adhäsiver Befestigung mit einem vereinfachten Mehrschritt System aus selbst-ätzenden Adhäsiv und Befestigungskomposit mit und ohne selektive Schmelzätzung im Vergleich zu einem selbstadhäsiven Einschritt System. Es soll untersucht werden, ob bei Keramik-Teilkronen aus leuzitverstärkter Glaskeramik die adhäsive Befestigung mit einem rein selbstadhäsiven Befestigungskomposit der adhäsiven Befestigung mit einer Kombination aus selbstätzendem Adhäsiv und Befestigungskomposit jeweils mit und ohne selektive Schmelzätzung entspricht. Die klinische Beobachtung soll über drei Jahre erfolgen. Die Recall Zeitpunkte sind Baseline, 6 Monate, 1, 2 und 3 Jahre. Die Evaluation erfolgt gemäß der FDI Kriterien.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.