Beschreibung der Studie

Bei Patienten mit einer hochgradigen Fettsucht ist häufig die Leber vergrößert und auch Fett in der Bauchhöhle eingelagert. Vor einem adipositaschirurgischen Eingriff ist es wichtig, daß die Lebergröße und die Fetteinlagerung in der Bauchhöhle vermindert werden. Dies kann vor der Operation durch spezielle Diäten mit einem niedrigen Energiegehalt erreicht werden. Es ist bisher nicht untersucht, ob Diäten mit unterschiedlicher Zusammensetzung die Lebergröße, den Fettgehalt in der Leber und das Fettgewebe im Bauchraum unterschiedlich beeinflussen. Wir vergleichen deshalb zwei Diäten mit niedrigem Energiegehalt und unterschiedlicher Nährstoffzusammensetzung für die Dauer von 14 Tagen vor Operation bei Patienten, für die ein adipositaschirurgischer Eingriff vorgesehen ist.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Veränderung im Lebervolumen mittels MRI Scans nach zweiwöchiger "low energy" Diät (t0: vor Diätbeginn; t1: nach zweiwöchiger Diät)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 72
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung Dienstsitz Berlin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Adipöse Patienten mit Body Mass Index > 40 kg/m² oder mit BMI > 35 kg/m² und Adipositas bedingten Komorbiditäten (Typ 2 Diabetes mellitus, Hypertension, Dyslipidämie, Obstruktives Schlafapnoesyndrom);
  • Versagen einer 6-monatigen multimodalen standardisierten konservativen Adipositastherapie;
  • Indikation für bariatrische Operation;
  • Unterschriebene Einverständniserklärung;

Ausschlusskriterien

  • Chronische oder maligne Erkrankungen; Drogenabusus;
  • Alkohol (>20 g/d);
  • psychiatrische Erkrankungen;
  • unbehandelte Schilddrüsendysfunktion; Schwangerschaft oder Stillzeit;
  • systemische Kortikoid-Therapie (> 2mg/d Prednisolon);
  • Laktoseintoleranz;
  • Teilnahme an einer anderen Interventionsstudie;
  • Kontraindikation für MRI oder MRI nicht durchführbar

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Fettleibigkeit-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Durch eine präoperative "low energy" Diät (LED) vor einem bariatrischen Eingriff lassen sich Lebergröße und viszerales Fettgewebe reduzieren. Es ist jedoch nicht untersucht, ob unterschiedliche präoperative diätetische Interventionen unterschiedliche Effekte auf das Lebervolumen, den Leberfettgehalt, und auf eine veränderte Reduktion im viszeralen wie auch im subkutanen Fettgewebe bei bariatrischen Patienten aufweisen. Wir vergleichen deshalb in einer prospektiven randomisierten Studie zwei "low energy" Diäten mit unterschiedlicher Hauptnährstoffzusammensetzung über eine Dauer von 14 Tagen präoperativ bei 72 Patienten mit der Indiaktion für eine bariatrische Operation.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: