Beschreibung der Studie

In einer Beobachtungsstudie mit prospektivem Längsschnittdesign wird der Zusammenhang zwischen Bindungsstilen und Selbstmanagment bei hausärztlich versorgten Patienten mit Multimorbidität untersucht. Die Bindungstheorie bietet das Potential, aus einer entwicklungspsychologischen Perspektive interindividuelle Unterschiede in erkrankungsspezifischen Einstellungs- und Verhaltensweisen zu erklären. 200 Patienten mit 3 chronischen Erkrankungen im Alter zwischen 50-85 Jahren aus 8 Hausarztpraxen werden nach Rekrutierung und 12 Monate später untersucht. Dabei erfolgt die Bindungsklassifikation mittels Selbstbeschreibungsinstrumenten und Bindungsinterviews. Die primäre Zielgröße ist Selbstmanagement, die sekundären Zielgrößen sind unter anderem Medikamenten-Treue, Lebensqualität, Gesundheitszustand und Häufigkeiten ärztlicher Kontakte. Die erwarteten Ergebnisse bieten eine Grundlage zur Entwicklung von Interventionen, die auf verschiedenen Patiententypen zugeschnittenen sind.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Selbstmanagement (FERUS, Jack) Baseline und Follow up nach 12 Monaten
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up läuft noch
Zahl teilnehmender Patienten 200
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Institut für Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Jena

Finden Sie die richtige Diabetes mellitus Typ 2-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Einschlusskriterien für die Patienten:
  • 3 chronische Erkrankungen ICD10
  • Alter 50-85 Jahre
  • in hausärztlicher Behandlung
  • wenigstens ein Hausarzt-Kontakt im letzten Quartal

Ausschlusskriterien

  • Unfähigkeit zu „informed consent“

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In einer Beobachtungsstudie mit prospektivem Längsschnittdesign wird der Zusammenhang zwischen Bindungsstilen und Selbstmanagment bei hausärztlich versorgten Patienten mit Multimorbidität untersucht. Die Bindungstheorie bietet das Potential, aus einer entwicklungspsychologischen Perspektive interindividuelle Unterschiede in erkrankungsspezifischen Einstellungs- und Verhaltensweisen zu erklären. 200 Patienten mit 3 chronischen Erkrankungen im Alter zwischen 50-85 Jahren aus 8 Hausarztpraxen werden nach Rekrutierung und 12 Monate später untersucht. Dabei erfolgt die Bindungsklassifikation mittels Selbstbeschreibungsinstrumenten und Bindungsinterviews. Die primäre Zielgröße ist Selbstmanagement, die sekundären Zielgrößen sind unter anderem Medikamenten-Treue, Lebensqualität, Gesundheitszustand und Häufigkeiten ärztlicher Kontakte. Die erwarteten Ergebnisse bieten eine Grundlage zur Entwicklung von Interventionen, die auf verschiedenen Patiententypen zugeschnittenen sind.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: