Beschreibung der Studie

Quercetin zählt zu den quantitativ bedeutendsten sekundären Pflanzenstoffen in der westeuropäischen Ernährung. Quercetin hat antioxidative, entzündungshemmende, gefäßerweiternde sowie enzymmodulatorische Effekte. Seine biologischen Wirkungen wurden bislang v.a. in-vitro untersucht. In einer eigenen humanen Interventionsstudie senkte Quercetin den Blutdruck (Egert et al. British Journal of Nutrition 2009, 102(7): 1065-74). Bisher gibt es aber keine systematische und klinische Untersuchung zum Effekt von Quercetin auf Blutdruck und Gefäßfunktion bei Personen mit kardiovaskulärem Risiko. Ziel des Projektes ist es, bei Patienten mit Charakteristika eines Metabolischen Syndroms die Auswirkung einer Quercetin-Supplementation auf Blutdruckparameter, Marker der Gefäßfunktion sowie Parameter der Oxidation und Entzündung zu untersuchen. Zur Untersuchung der Fragestellung wird eine doppelblinde, Placebo-kontrollierte Crossover Studie an übergewichtigen Frauen und Männern durchgeführt. Die Erkenntnisse dieser Arbeit dienen der Erforschung der Wirksamkeit und der zugrunde liegenden Wirkmechanismen des sekundären Pflanzeninhaltstoffs Quercetin bei Patienten mit einem kardiovaskulären Risiko.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Systolischer und diastolischer Blutdruck; Messung zu Studienbeginn, nach 3 und nach 6 Wochen; Messung am Oberam mit einem validierten Blutdruckmessgerät nach der Methode von Riva Rocci und Korotkow
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 60
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Placebo
Finanzierungsquelle Deutsche Forschungsgemeinschaft

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • bergewicht oder Adipositas Grad I (BMI 25-35 kg/m2), Stammbetonte Fettverteilung, erhöhter Ruheblutdruck (Prä-Hypertonie, Stadium 1 Hypertonie), erhöhtes C-reaktives Protein (Serum) ≥ 2,0 mg/L, Dyslipidämie

Ausschlusskriterien

  • Bekannte Gravidität, Laktation; Malabsorptionssyndrome; Schilddrüsenerkrankung; gestörte Nierenfunktion; sekundäre Hypertonie; chronisches Leberleiden; Herzinsuffizienz; stattgehabter Myocardinfarkt; Insulin-behandelter Diabetes mellitus; Diabetes insipidus; chronisch entzündliche Erkrankungen; Einnahme von Supplementen (insbesondere Fettsäuren, Vitamin E, Magnesium, Flavo-noide); Alkoholmissbrauch

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Quercetin zählt zu den quantitativ bedeutendsten Flavonolen in der westeuropäischen Er-nährung. Quercetin hat antioxidative, antiinflammatorische, vasodilatatorische sowie en-zymmodulatorische Effekte. Seine biologischen Wirkungen wurden bislang v.a. in-vitro un-tersucht. In einer eigenen doppelblind-placebo, randomisierten Humanstudie senkte Quercetin den Blutdruck (Egert et al. British Journal of Nutrition 2009, 102(7): 1065-74). Bisher gibt es aber keine systematische und klinische Untersuchung zum Effekt von Quercetin auf Blutdruck und Endothelfunktion bei Personen mit einem kardiovaskulärem Risiko. Ziel des Projektes ist es, bei Patienten mit Charakteristika eines Metabolischen Syndroms die Auswirkung einer Quercetin-Supplementation auf Blutdruckparameter, direkte und indirekte Marker der Endothelfunktion sowie Parameter der Oxidation und Inflammation zu untersuchen. Zur Untersuchung der Fragestellung wird eine doppelblinde, Placebo-kontrollierte Crossover Studie an übergewichtigen Frauen und Männern durchgeführt. Die Erkenntnisse dieser Arbeit dienen der Erforschung der Wirksamkeit und der zugrunde liegenden Wirkmechanismen des Flavonols Quercetin bei Patienten mit einem kardiovaskulären Risiko.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: