Beschreibung der Studie

Studie zum Vergleich der Wirksamkeit und Sicherheit eines innovativen Verfahrens zur Nierenersatztherapie bei Patienten mit akutem Nierenversagen gegenüber dem etablierten Standardverfahren.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Säure-Basen-Status am Tag drei nach Beginn der CVVH-Behandlung und an jedem folgenden Tag.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Studienphase 3
Zahl teilnehmender Patienten 120
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Fresenius Medical Care Deutschland GmbH

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Erteilung des schriftlichen Einverständnisses, Erwachsene Patienten >18 Jahre, Diagnose von akutem Nierenversagen und Indikation für
  • Nierenersatztherapie bestimmt durch Überwässerung, nicht korrigierbar durch Diuretika trotz adequatem Blutdruck und einem Serumcreatinin > 1.2 mg/dl, oder Anstieg des Serumcreatinins > 2.5 mg/dl oder des Serumharnstoffes > 50 mg/dl, oder Anstieg des Serumkaliums > 5.5 mmol/l aufgrund von Oligo-Anurie, Patienten, die in dieser Studie mit Nierenersatztherapie beginnen, Arterieller Zugang, Mechanische Beatmung

Ausschlusskriterien

  • HIT II (Heparin-induzierte Thrombozytopenie Typ 2), Notwendigkeit der Weiterführung einer effektiven Heparin-Antikoagulation nach Einschluss mit einer aPTT > 20% über der Obergrenze des Normbereiches, Metabolische Alkalose definiert durch pH > 7.50 und BE von > +4 mmol/L, Schwangerschaft, Stillperiode, Patient mit chronischer Nierenersatztherapie

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Akutes Nierenversagen-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Studie zum Vergleich einer kontinuierlichen veno-venösen Hämofiltration mit citratgepufferter Hämofiltrationslösung und regionaler Citratantikoagulation gegenüber einer kontinuierlichen veno-venösen Hämofiltration mit bikarbonatgepufferter Hämofiltrationslösung und systemischer Antikoagulation mit Heparin.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.