Beschreibung der Studie

Ziel des Projektes ist es, neue Methoden zur Entwicklung von kleinen, kostengünstigen sowie effizienten diagnostischen Hilsmitteln auf der Basis von Genuntersuchungen mit klinischen Daten von Plattenepithelkarzinomen, der häufigsten Krebserkrankung der Mundhöhle zu entwickeln. Aufgrund der Schwere der Tumorerkrankungen wird möglichst frühzeitig eine präzise und spezifische Diagnose benötigt, um geeignete therapeutische Strategien verfolgen zu können. Neu und innovativ ist die Kombination aus einer genetischen Untersuchung des bösartigen Gewebes mit speziellen Labortechniken zu einer verlässlichen und einfach reproduzierbaren Methode, die von Kliniklaboren oder mittelständischen Labororatorien ohne weiteres übernommen werden kann.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Erstellung eines Biomarkerpanels auf der Basis signifikant veränderter Expression von Markergenen. Mit Hilfe der gewonnenen Daten sollen spezifischere Aussagen zu Diagnose und Prognose getroffen werden. Seit April 2009 werden die gewonnen RNA Proben mit Hilfe von Microarray Analyse untersucht. Anhand der Expressionsanalyse mit entsprechender Softwear werden Markergene herausgearbeitet werden, der Expressionsänderung mit Prognose, Überlebenszeit, Grading oder Meatstasierung korreliert. Die Auswertungen laufen zur Zeit.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 80
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle AiF e.V. Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V.

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • histologisch gesichtertes Plattenepithelkarzinom,
  • keine adjuvante Therapie

Ausschlusskriterien

  • Inoperabilität,
  • andere histologische Tumorentität

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Mundkrebs-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel ist es neue Methoden und Validierungswerkzeuge zur Entwicklung von kostengünstigen sowie effizienten diagnostischen Biomarkerpanels auf der Basis von Microarrays mit klinischen Daten von Plattenepithelkarzinomen zu entwickeln. Mit Hilfe des entwickelten Biomarkerpanels auf einem spezifischen Microarray soll der Arzt in die Lage versetzt werden, für Patienten die an Plattenepithelkarzinomen des Mundes, des Rachenraumes und/oder der Speiseröhre erkrankt sind, eine individuelle adäquate Therapieentscheidung zu treffen. Ein Biomarkerpanel kann dabei aus nur wenigen Genen bestehen und mittels z.B. RT-qPCR oder bei mehreren Genen mittels eines kleinen maßgeschneiderten Microarrays gemessen werden. Für den einzelnen Patienten bedeutet der Einsatz dieser neuen molekularbiologischen Diagnostik eine Erhöhung der Lebensqualität (z.B. keine Second Line in der Chemotherapie) und eine wesentlich genauere Prognose und Sicherheit im ersten Schritt der Therapie. Gesundheitsökonomisch bedeutend ist die enorme Kostenreduktion durch die Anwendung dieser diagnostischen Verfahren, die in Anbetracht der demographischen Entwicklung sowie dem steigenden Lebensalter und der damit einhergehenden statistischen Zunahme von Krebserkrankungen sowie der begrenzten Mittel der Krankenkassen in Zukunft unumgänglich sein wird.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.