Beschreibung der Studie

Ziel der Studie ist der Vergleich des volltstationären und des tagesklinischen Behandlungssettings bei der Behandlung der Anorexia Nervosa im Kindes- und Jugendalter.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Differenz BMI bei Aufnahme - bei 52-Wochen nach Aufnahme; Katamnese: Differenz BMI bei Aufnahme - 130-Wochen nach Aufnahme
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 170
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • weibliche Patientinnen
  • 11 bis 18 Jahre
  • Vorliegen einer AN nach den Kriterien der DSM-IV (zum Zeitpunkt des Einschlusses)
  • erstmalige stationäre Aufnahme für länger als 2 Wochen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie zur Behandlung einer Essstörungssymptomatik
  • Vorliegen der schriftlichen Einverständniserklärung der Patientin und der Eltern
  • Fahrzeit von der Klinik zum Wohnort zumutbar/ Anreise möglich

Ausschlusskriterien

  • Kinder und Jugendliche, die zum Untersuchungszeitpunkt komorbid an einem psychotischen Störungsbild leiden
  • die Kriterien einer Persönlichkeitsstörung erfüllen
  • schweren Alkohol- oder Substanzabusus betreiben oder schwerwiegende selbstverletzende Verhaltensweisen zeigen
  • stationärer Aufenthalt aufgrund einer Anorexia vor aktueller Aufnahme, d.h. Ausschluss von Patientinnen, bei denen ein chronischer Verlauf vorliegt
  • nicht ausreichende Deutschkenntnisse bei Patientinnen oder Eltern

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Essstörung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Überprüft wird die langfristige Wirksamkeit eines teilstationären Behandlungssettings mit ambulanter Nachsorge im Vergleich zu einem vollstationären Behandlungssetting mit ambulanter Nachsorge, wobei der Nachweis von Nicht-Unterlegenheit das Ziel ist. In beiden Settings erfolgt vor der differentiellen Behandlung in gleicher Weise eine vollstationäre Stabilisierungsphase von 3 Wochen. Die Studie wird finanziert vom BMBF.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: