Beschreibung der Studie

Die Wirksamkeit psychoanalytisch-interaktioneller Therapie bei Cluster-B Persönlichkeitsstörungen wird unter den Bedingungen stationärer Psychotherapie untersucht. Zu diesem Zweck wird stationäre psychoanalytisch-interaktionelle Therapie mit üblicher stationärer psychodynamischer Therapie verglichen. Patienten mit Cluster B Persönlichkeitsstörungen werden zufällig den beiden Behandlungsbedingungen zugewiesen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Unter der Bedingung einer störungsspezifischen manualgeleiteten psychoanalytisch-interaktionellen Methode wird eine signifikant größere Verbesserung gegenüber einer Vergleichsgruppe unter der Bedingung psychodynamischer Therapie "as usual" hinsichtlich der Verbesserung des psychischen Funktionsniveaus (Borderline-Persönlichkeits-Inventar, BPI) sowie hinsichtlich der allgemeinen Symptombelastung im globalen Symptomindex (SCL-90-R-GSI) erwartet. Das psychische Funktionsniveau und die Symptombelastung des Patienten werden dazu zu Beginn der Wartezeit, bei Behandlungsbeginn, bei Entlassung sowie ein halbes und ein Jahr nach der Entlassung mit dem Borderline-Persönlichkeits-Inventar (BPI) bzw. mit der SCL-90-R (GSI) gemessen.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Heigl-Stiftung Geschäftsführung: Dipl.-Vw. Othmar Kalthoff

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Cluster B Persönlichkeitsstörung nach DSM-IV

Ausschlusskriterien

  • Es bestehen die üblichen Ausschlußkriterien für eine psychotherapeutische Behandlung auf einer offenen Station. Patienten mit akuter Suizidalität, akutem Substanzmittelmißbrauch, hirnorganischen Erkrankungen sowie anderen körperlichen Erkrankungen, die einer stationären Psychotherapie widersprechen, werden ausgeschlossen.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Persönlichkeitsstörung und Verhaltensstörung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Wirksamkeit psychoanalytisch-interaktioneller Therapie bei Cluster-B Persönlichkeitsstörungen wird unter den Bedingungen stationärer Psychotherapie untersucht. Zu diesem Zweck wird stationäre psychoanalytisch-interaktionelle Therapie mit üblicher stationärer psychodynamischer Therapie verglichen. Patienten mit Cluster B Persönlichkeitsstörungen werden zufällig den beiden Behandlungsbedingungen zugewiesen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.