Beschreibung der Studie

Der Begriff „Gynäkomastie“ (griech. gyné = Frauen; mastos = Brust) bezeichnet eine Vergrößerung der männlichen Brust und betrifft ca. 50% aller männlichen Jugendlichen, zumeist in der transienten Form; kann jedoch in allen Altersgruppen auftreten. Das Auftreten einer Gynäkomastie liegt der Bildung von Brustdrüsengewebe und / oder einer Ansammlung von fibrösem Binde- und Fettgewebe im Bereich der Brust zugrunde und ist insbesondere in der Adoleszenz mit einem erhöhten Vorkommen von psychologischen Erkrankungen wie Depression, Angststörungen und Sozialphobie vergesellschaftet. Die hier beschriebene Studie soll die Unterschiede verschiedener Gynäkomastie-Typen sowie den histologischen Aktivitätsgrad bzw. die duktale Proliferation anhand einer Auswertung von Arztbriefen, OP-Berichten und histopathologischen Befunden in jungen und älteren Patientengruppen untersuchen. Weitere Zielsetzungen sind die Auswertung der eingesetzten operativen Therapien mit jeweiliger Komplikations- bzw. Residuum-/Rezidivrate. Des Weiteren soll anhand einer körperlichen Untersuchung, einer kurzen Patientenbefragung sowie einer Photodokumentation im Rahmen einer Nachuntersuchung (10 - 21 Jahre postoperativ) das klin. Ergebnis sowie die Patientenzufriedenheit anhand eines CSQ9 – Fragebogens evaluiert werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Analyse verschieder Gynäkomastietypen (lipomatös vs. glandulär), operativen Methoden incl. Komplikationen sowie des histologischen Aktivitätsgrads in Patienten mit Gynäkomastie verschiedener Altersgruppen anhand von histopath. Befunden, OP-Berichten und Arztbriefen
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 305
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Epidemiologische Studie
Finanzierungsquelle UNIVERSITÄTSKLINIKUM FREIBURG Klinik für Plastische und Handchirurgie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit Gynäkomastie

Ausschlusskriterien

  • Patienten mit anderen Brustveränderungen (maligne und benigne Tumore)

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Der Begriff „Gynäkomastie“ (griech. gyné = Frauen; mastos = Brust) bezeichnet eine Vergrößerung der männlichen Brust und betrifft ca. 50% aller männlichen Jugendlichen, zumeist in der transienten Form; kann jedoch in allen Altersgruppen auftreten. Das Auftreten einer Gynäkomastie liegt der Bildung von Brustdrüsengewebe und / oder einer Ansammlung von fibrösem Binde- und Fettgewebe im Bereich der Brust zugrunde und ist insbesondere in der Adoleszenz mit einem erhöhten Vorkommen von psychologischen Erkrankungen wie Depression, Angststörungen und Sozialphobie vergesellschaftet. Die derzeitige Studienlage beschreibt vor allem die konservativen und operativen Therapiemöglichkeiten sowie das jeweilige Auftreten von Residuen bzw. Rezidiven sowie Komplikationen. Die nachfolgend beschriebene Studie soll die Unterschiede verschiedener Gynäkomastie-Typen sowie den histologischen Aktivitätsgrad bzw. die duktale Proliferation in jungen und älteren Patientengruppen untersuchen. Weitere Zielsetzungen sind die Auswertung der eingesetzten operativen Therapien mit jeweiliger Komplikations- bzw. Residuum-/Rezidivrate. Des Weiteren soll anhand von Nachuntersuchungen (10 - 21 Jahre postoperativ) das klin. Ergebnis sowie die Patientenzufriedenheit anhand eines CSQ9 – Fragebogens evaluiert werden. Eingeschlossen werden alle von 1997 – 2015 in unserer Abteilung behandelten Patienten mit Gynäkomastie. Dabei erfolgt eine Einteilung in 4 Gruppen: Gruppe 1: 13 – 17 Jahre, Gruppe 2: 18 – 30 Jahre, Gruppe 3: 31 – 49 Jahre, Gruppe 4: 50 – 83 Jahre. Die oben genannten Studienziele werden anhand von von OP-Berichten, Arztbriefen und Pathologie-Befunden ausgewertet.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.