Beschreibung der Studie

Ziel der Studie ist die Evaluation der Sicherheit von bioresorbierbaren Stents (BRS) bei Patienten mit einem akutem Herzinfarkt. In die Studie werden Patienten eingeschlossen, bei denen im Rahmen eines Myokardinfarktes ein Herzkathetereingriff mit BRS-Implantation durchgeführt wird. Im akuten Ereignis erhält jeder Patient mit BRS-Implantation eine spezielle Untersuchung (OCT Messung) zur Evaluierung der des Implantationserfolges. Der Patient erhält nachfolgend falls klinisch indiziert einen Termin für eine erneute Herzkatheteruntersuchung nach 4-6 Monaten. Auch im Follow up erfolgt eine OCT Messung zur Evaluierung des Langzeitverlaufs.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel -Zielläsionversagen (Tod kardialer Genese, Zielgefäß Myokardinfarkt, Ziellä-sionrevaskularisierung) innerhalb von 36 Monaten -OCT subgruppe: Grad der Reendothelialisierung/Neointima und Gefäßapposition des BRS nach 4-6 Monaten
Status Teilnahme nicht mehr möglich
Studienphase 4
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Bonn

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alle Patienten mit STEMI
  • geeignete Koronaranatomie nach Auffassung des Untersuchers
  • Schriftliche Einverständniserklärung

Ausschlusskriterien

  • Intellektuelle Einschränkung zur Teilnahme am Register
  • ungeeignete Gefäßanatomie (ostiale Läsionen, Bifurkationen, stark verkalkte Läsionen)

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Herzinfarkt-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel der Studie ist die Evaluation der Sicherheit von bioresorbierbaren Scaffolds bei Patienten mit STEMI. In die Studie werden Patienten eingeschlossen, bei denen im Rahmen eines STEMI ein Herzkathetereingriff mit BRS-Implantation durchgeführt wird. Im akuten Ereignis erhält jeder Patient mit BRS-Implantation eine OCT Messung zur Evaluierung der Stentadaptation. Dieses Vorgehen ist Standard bei der BRS Implantation und wird häufig auch bei Metallstentimplantationen eingesetzt. Der Patient erhält nachfolgend falls klinisch indiziert einen Termin für eine erneute Herzkatheteruntersuchung nach 4-6 Monaten. Auch im Follow up erfolgt eine OCT Messung zur Evaluierung des Langzeitverlaufs.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.