Beschreibung der Studie

Viele Patienten leiden unter chronischem Juckreiz (Fachwort: Pruritus). Einige dieser Patienten sind besonders nachts betroffen, sodass mitunter der Schlaf erheblich beeinträchtigt wird. In dieser Studie werden nun Schlaferfassungs-Fragebögen, die bereits bei anderen Patientengruppen erfolgreich eingesetzt wurden, getestet, mit dem Ziel zu ermitteln, ob diese auch die spezifischen Schlafprobleme der Patienten mit chronischem Pruritus erfassen können. Die Patienten werden gebeten, die Fragebögen zweimal zu beantworten. Vorgesehen ist, dass die Patienten im Rahmen einer ambulanten oder stationären Vorstellung aufgrund ihres Juckreizes die Fragebögen bearbeiten. Bei dieser Vorstellung erfolgt in der Regel, falls notwendig, auch eine Anpassung der Therapie. Nach vier Wochen werden die Patienten dann gebeten, die Fragebögen ein weiteres Mal auszufüllen, damit ein Vergleich zwischen der Schlafverhalten vor und nach Therapieanpassung möglich ist. Neben diesen Fragebögen wird parallel die Juckreizstärke erfasst. Außerdem schließen sich allgemeine Fragen bezüglich vorhandener Schlafstörungen, Schlafstörungen aufgrund des Juckreizes oder aufgrund einer Medikamenteneinnahme an. Dies ist notwendig, da es neben dem Pruritus viele weitere Ursachen für Schlafstörungen gibt, die bei der Auswertung berücksichtigt werden müssen. Die Auswahl der Schlaferfassungsbögen, die im Verlauf getestet werden, beruht dabei einerseits auf der Durchführung von Interviews mit Patienten mit chronischem Pruritus sowie der Abfrage der häufigsten Fragen aus bekannten Schlaferfassungs-Fragebögen, andererseits haben wir uns dafür entschieden, den sogenannten Pittsburgh Sleep Quality Index zu testen. Dabei handelt sich um einen bereits bei zahlreichen Erkrankungsbilder eingesetzten Schlaferfassungs-Fragebogen mit insgesamt 19 Selbstbeurteilungsfragen und 5 Fremdbeurteilungsfragen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Erfassung der Relevanz des Einsatzes von Schlaffragebögen bei Patienten mit Pruritus
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 90
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Klinik für Hautkrankheiten und Kompentenzzentrum Chronischer Pruritus

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit Pruritus

Ausschlusskriterien

  • unter 18 Jahre

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Juckreiz-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Erfassung einer möglichen Beeinträchtigung des Schlafes aufgrund des chronischen Pruritus in der Routinediagnostik ist bisher unzureichend und wenig standarisiert. Ob der Einsatz von Schlaferfassungs-Fragebögen dabei von Vorteil sein kann und falls ja, welche Bögen sich dafür eignen, soll mithilfe dieser Studie ermittelt werden. Patienten mit chronischem Pruritus füllen im Abstand von vier Wochen jeweils den Pittsburgh Sleep Quality Index, einen weiteren selbst zusammengestellten Schlaferfassungs-Fragebogen, sowie Fragen zur Pruritus Intensität (u.a. visuelle analog Skale) aus.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: