Beschreibung der Studie

Untersucht wird die gezielte transperineale (über den Damm) MRT/Ultraschall-Fusionsbiopsie mit der transrektalen (über den Enddarm) Stanzbiopsie der Prostata in Kombination ultraschallgestützten Verfahren (Graubild-Ultraschall, Doppler, Elastographie und Kontrastmittelultraschall) bei Patienten mit negativer Vorbiopsie. Die Patienten erhalten im Vorfeld eine MRT der Prostata. Wenn dort tumorsuspekte Läsionen zu sehen sind werden diese in der Fusionsbiopsie gezielt biopsiert. Während des Eingriffes werden die ultraschallgestützten Verfahren durchgeführt. Alle Patienten erhalten eine 12-Stanzenbiopsie. Wenn hier Läsionen zu sehen sind, werden diese ebenfalls über den Enddarm gezielt biopsiert. Ziel ist es die Detektionsrate von Prostatakarzinom mit einem Gleason Score 7 (3+4) in den einzelnen Verfahren zu ermitteln.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Anteil der Patienten mit nachgewiesenem, klinisch signifikanten Prostatakarzinom (Gleason Score ≥ 3+4=7) in allen Biopsiemethoden (MRT/Ultraschall-fusionierter Biopsie vs. Biopsie bei multiparametrischer Sonographie und systematischer Biopsie allein und in Kombination)
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 240
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Klinik und Poliklinik für UrologieUniversitätsklinikum Dresden

Finden Sie die richtige Prostatakrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alter > 40, ≤ 75 Jahre;
  • PSA > 3,0ng/ml;
  • Mindestens eine negative Vorbiopsie;
  • Keine Kontraindikationen für die Durchführung einer MRT;
  • Keine Kontraindikationen für die Gabe von Ultraschall-Kontrastmittel (SonoVue; Fa. Bracco),
  • Einwilligung in die Studie

Ausschlusskriterien

  • Bekanntes Prostatakarzinom

Adressen und Kontakt

Klinik und Poliklinik für Urologie, Dresden

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Dresden via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Vergleich der transrektalen, systematischen Prostatabiopsie in Kombination mit multiparametrischer Sonographie (Elastographie, Dopplersonographie und Kontrastmittelverstärkung) mit der transperinealen MRT/Ultraschall-fusionierten Prostatabiopsie in der Detektion des klinisch signifikanten Prostatakarzinoms (Gleason Score ≥ 7=3+4) bei Patienten mit Wiederholungsbiopsie.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.