Beschreibung der Studie

Bei dieser Studie handelt es sich um eine nicht-interventionelle Studie, die nicht mit diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen verbunden ist. Die Teilnahme an der Studie beinhaltet nur eine Gewebespende (Hautbiopsie, periphäres Blut und Urin). Mit Gewebespende ist die Teinahme an der Studie beendet. Die aus Gewebeproben gewonnene Zellen werden im Labor in die sogennante „induzierte pluripotente Stammzellen“ (iPS Zellen) „umprogrammiert”. iPS Zellen sind undifferenzierte „Alleskönner“ Zellen, das heißt, diese Zellen können sich vermehren und unter kontrollierten Bedingungen zu sehr spezialisierten Körperzellen entwickeln, z.B. zu Muskel-, Nerven- oder Leberzellen. Mit Hilfe dieser Zellen sind Forscher in der Lage, zu testen, wie unterschiedliche Patienten auf neue Medikamente reagieren würden, oder um zu bewerten, wie sich genetische Erkrankungen entwickeln. iPS-Zellen sind besonders wichtig für die Erforschung von Krankheiten, für die es nur schwer möglich ist, relevante Gewebeproben von lebenden Patienten zu entnehmen, wie beispielsweise bei neurodegenerativen oder Herzerkrankungen. In diesem Projekt sollte zusammen mit den anderen beteiligten Zentren die Europäische Bank für iPS Zellen (“European Bank for induced pluripotent Stem Cells”, EBiSC) etabliert werden, um humane iPS Zellen zentral zu lagern und sie damit für Wissenschaft und Pharmaindustrie zur Erforschung von Krankheiten und Entwicklung neuer Therapien verfügbar zu machen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Gewinnung von Zellen aus Hautbiopsie, periphärem Blut oder Urin
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 35
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Europäische Union

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • für Patienten:
  • Dokumentierte Einwilligung des Gewebespenders
  • Dilatative Kardiomyopathie (DCM)
  • Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)
  • Restriktive Kardiomyopathie (RCM)
  • Arrhythmogene rechtsventrikuläre Kardiomyopathie (ARVC)
  • Angeborene Arrhythmien (CPVT, LQTS, Brugada Syndrom)
  • Geschäftsfähigkeit;
  • für gesunde Probanden:
  • Keine bekannte akute oder chronische Erkrankungen
  • Geschäftsfähigkeit.

Ausschlusskriterien

  • Infektiöse Krankheiten (HIV, HCV, HBV)
  • Ausgedehnte Hauterkrankungen oder Hautinfektionen
  • Urogenitale Infektionen
  • Allergie gegen Lokalanaesthetika (z.B. Lidocain)
  • Blutgerinnungsstörungen bei Probanden ohne Herzerkrankung
  • Personen, die in einem Abhängigkeits-/Arbeitsverhältnis zum Sponsor oder Prüfer stehen
  • Unterbringung in einer Anstalt aufgrund gerichtlicher oder behördlicher Anordnung

Adressen und Kontakt

Herzzentrum und Zentrum für Physiologie und Pathophysiologie, Cologne

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Cologne via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Institut für Genetik von Herzerkrankungen (IfGH), Münster

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Münster via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In dieser nicht-interventionellen Studie werden Gewebeproben (Hautbiopsie, peripheres Blut und Urin) von Patienten mit vererbten Herzerkrankungen und gesunden Spendern gewonnen. Diese Proben werden im Labor verarbeitet, um entsprechende adulten Zellen (Fibroblasten, Lymphozyten, Epithelzellen) zu isolieren. Im nächsten Schritt werden diese Zellen durch Überexpression von einem spezifischen Satz von Pluripotenz-Faktoren in die sogennante induzierte pluripotente Stammzellen (iPS Zellen) umgewandelt. iPS-Zellen können in Kultur für längere Zeiträume kultiviert und unter besonderen Bedingungen zu reifen Zellen, wie z.B. Kardiomyozyten, Hepatozyten und Nervenzellen, differenziert werden. Das Ziel dieses Projektes ist es, eine große Sammlung von iPS-Zellen von gesunden Spendern und von Patienten mit vererbten Herzerkrankungen zu generieren und diese in der "europäischen Bank für induzierte pluriponetnte Stammzellen (EBiSC)" zu hinterlegen. Das primäre Ziel dieser Bank ist es, gut charakterisierte iPS-Zelllinien zu lagern und für Forscher in der Akademie und Industrie weltweit zur Verfügung zu stellen, um neue Medikamente zu testen und die Pathophysiologie von Krankheiten zu erforschen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.