Beschreibung der Studie

Diese Beobachtungsstudie wird die Wirksamkeit, Sicherheit und vom Patienten berichtete Lebensqualität der palliativen Erstlinienbehandlung mit Perjeta (Pertuzumab) im Kombination mit Herceptin (Trastuzumab) bei Patienten mit HER2-positivem fortgeschrittenem Brustkrebs (metastasierend oder lokal rezidivierend, inoperabel), die nach abgeschlossener adjuvanter Herceptin-Behandlung rückfällig geworden sind, untersuchen. Zusätzlich werden Informationen zu den Auswahlkriterien von Brustkrebspatienten, die eine Erstlinienbehandlung mit Perjeta, Herceptin und Chemotherapie erhalten haben und deren Behandlungsdauern gesammelt und analysiert. Die Daten werden von geeigneten Patienten für bis zu 20 Behandlungsmonate und 24 Monate Follow-Up gesammelt.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel - Mittleres progressionsfreies Überleben in der routinemäßigen klinischen Praxis; Zeitrahmen: Ungefähr 7,5 Jahre
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up läuft noch
Zahl teilnehmender Patienten 478
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Bitte wenden Sie sich an den Sponsor / Please refer to primary sponsor

Finden Sie die richtige Brustkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Erwachsene Patientinnen, >= 18 Jahre alt
  • HER2-positives fortgeschrittenes Mammakarzinom (metastasierend oder lokal rezidivierend, inoperabel), das nach abgeschlossener adjuvanter Herceptin-Therapie rezidiviert ist
  • Indikation für eine Erstlinienbehandlung mit Perjeta in Kombination mit Herceptin und Chemotherapie, gemäß der Fachinformation des Arzneimittels
  • Vorherige Herceptin-Therapie als systemische adjuvante Behandlung (postoperative Therapie bei potenziell heilbarem Szenario); zusätzliche neoadjuvante Herceptin-Therapie im Voraus ist erlaubt
  • Keine vorherige Chemotherapie und/oder Immuntherapie für fortgeschrittenes (metastasierendes oder lokal rezidivierendes, inoperables) HER2-positives Mammakarzinom

Ausschlusskriterien

  • Schwangere oder stillende Frauen
  • Kontraindikationen gegen Perjeta, Herceptin oder begleitender Chemotherapie gemäß der Fachinformation des Arzneimittels
  • Keine Herceptin-Behandlung für frühes Mammakarzinom im adjuvanten Rahmen

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: