Beschreibung der Studie

Die akute Schädigung der Niere, mit einer daraus resultierenden Notwendigkeit eines Nierenersatzverfahrens, ist eine häufige Komplikation bei kritisch kranken Patienten. Zurzeit gibt es kein klinisch etabliertes Verfahren, mit dem das Auftreten und/oder der Schweregrad eines akuten Nierenversagens bei kritisch kranken Patienten vermindert werden kann. Bei der "peripheren ischämischen konditionierung" wird mittels Blutdruckmanschette am oberarm die Durchblutung am Oberarm dreimal unterbrochen und danach wieder freigegeben. Von der Durchführung der vorgesehenen klinischen Studie erhoffen wir uns eine Aussage darüber, ob die tägliche Durchführung der sog. peripheren ischämischen Konditionierung eines Armes im klinischen Alltag durchführbar ist und einen positiven Einfluss auf das Auftreten und/oder den Schweregrad eines akuten Nierenversagens hat.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Einhaltung des Studienprotokolls
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 150
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Placebo
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Münster Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • kritisch kranke Patienten mit der notwendigkeit einer Analgosedierung und maschineller Beatmung für mindestens 24 h
  • Katecholaminpflichtigkeit (Norepinephrin und/oder Epinephrin >= 0,1µg/kgKG/min)
  • uneingeschränkte intensivmedizinische Therapie für > 2 Tage
  • Schriftliche Einwilligung des Patienten

Ausschlusskriterien

  • Schwangerschaft
  • Z.n. unbeobachtetem Kreislaufstillstand
  • Ablehnung jeglicher intensivmedizinischer, lebensverlängernder Maßnahmen
  • Medikamentöse Therapie mit oralen Antidiabetika, Sulfonamiden und Nicorandil
  • Teilnahme an einer weiteren Interventionsstudie
  • Weitergehende Beziehung zum Prüfer

Adressen und Kontakt

Anästhesiologische Universitätsklinik, Freiburg im Breisgau

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg im Breisgau via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Universitätsklinikum, Münster

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Münster via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Im Rahmen dieser Studie sollen kritisch kranke Patienten, bei denen eine mechanische Beatmung und Analgosedierung erforderlich ist und bei denen damit ein hohes Risiko für die Entstehung einer akuten Nierenschädigung besteht, untersucht werden. Die periphere ischämische Präkonditionierung ist ein Phänomen bei dem ein Ischämie-Reperfusionsschaden eines Organes durch ein vorher ausgelöstes ischämisches Intervall eines anderen Organs bzw. einer Extremität vermindert wird. Das Ziel dieser Pilotstudie ist die Überprüfung der Durchführbarkeit des Studienprotokolls sowie erste Hinweise darauf, ob die Inzidenz der Nierenschädigung durch die periphere ischämische Konditionierung positiv beeinflusst werden kann.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.