Beschreibung der Studie

Trotz steigender Attraktivität des Tauchsports sind die anatomischen und physiologischen Veränderungen des Trommelfells und der Paukenschleimhaut beim Tauchen nur unzureichend untersucht. Die meist unspezifischen Beschwerden der Taucher beim oder nach dem Tauchgang lassen hierbei keine direkten Rückschlüsse auf die Ursache zu. Ziel unserer Arbeit ist es, zunächst die Veränderungen des Gehörgangs, des Trommelfells und der Paukenverhältnisse nach Widerholungstauchgängen genau zu differenzieren. Diese Veränderungen sollen klinisch mit den Beschwerden korreliert werden (Beschwerden beim Tauchen, Druckausgleich, sog. Valsalva-Manöver). Die Tympanometrie (die Messung der Trommelfell-Beweglichkeit) dient hierbei als objektives Verfahren, die Druckänderungen im Mittelohr während einer Tauchserie bestätigt bzw. ausschließt. Die Mittelohr-Veränderungen beim Tauchen im Salzwasser (Meer) möchten wir ferner mit den Veränderungen im Süßwasser (z.B. See) vergleichen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Charakterisierung der Trommefellveränderungen mit den wiederholten Tauchgängen im Salz und Süsswasser - Otoskopie vor dem 1. Tauchgang des Tauchtages und nach jedem Tauchgang: Trommelfellveränderungen (Teed-Klassifikation)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle HNO Uniklinik Köln

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Vorhandene Einverständniserklärung
  • Geplante Wiederholungstauchgänge NUR im Süßwasser
  • Oder geplante Wiederholungstauchgänge NUR im Salzwasser
  • Alter = / > 18 Jahre

Ausschlusskriterien

  • Durchgeführte Tauchgänge 12 h vor Studieneinschluß
  • Kontraindikationen für Ausübung des Tauchsports
  • Wunsch der Beendigung der Studienteilnahme durch den Probanden

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Trotz steigender Attraktivität des Tauchsports sind die anatomischen und physiologischen Veränderungen des Trommelfells und der Paukenschleimhaut beim Tauchen nur unzureichend untersucht. Die meist unspezifischen Beschwerden der Taucher lassen hierbei keine direkten Rückschlüsse auf die Ursache zu. Ziel unserer Arbeit ist es deshalb, zunächst die Veränderungen des Gehörgangs, des Trommelfells und der Paukenverhältnisse nach Widerholungstauchgängen genau zu differenzieren. Diese Veränderungen sollen klinisch mit den Beschwerden korreliert werden (Beschwerden beim Tauchen, Valsalva). Die Tympanometrie dient hierbei als objektives Verfahren, die Druckänderungen im Mittelohr während einer Tauchserie bestätigt bzw. ausschließt. Die Mittelohr-Veränderungen beim Tauchen im Salzwasser (Meer) möchten wir ferner mit den Veränderungen im Süßwasser (z.B. See) vergleichen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: