Beschreibung der Studie

Laparoskopische Eingriffe führen beim Chirurgen zu Verpsannungen und Beschwerden im Schulter-Nacken-Bereich. Um dem entgegen zu wirken wurde ein Arm-Stütz-System entwickelt, das nun anhand von simulierten laparoskopischen Eingriffen evaluiert werden soll. An der Studie nehmen Chirurgen aus der Frauenheilkunde und Urologie teil.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Zielkriterium: muskuläre Beanspruchung im M. Trapezius pars descendens. Die Beanspruchung wird anhand der Kenngröße Elektrische Aktivität der bipolaren Oberflächenelektromyographie quantifiziert.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • gesunde Personen; der Proband gibt nach Erhalt der mündlichen und schriftlichen Erläuterung der Studieninhalte und -ziele sein freiwilliges Einverständnis, laparoskopisch tätige Chirurgen

Ausschlusskriterien

  • Menschen unter Rauschmitteleinfluss, Analgetika oder Muskelrelaxantien; Alkoholabusus; leistungseingeschränkte Personen, die aufgrund ihrer Einschränkung an einem derartig beschaffenen Arbeitsplatz nicht vollschichtig einsetzbar wären; Menschen mit akuten Erkrankungen oder Schmerzen; Je nach Schweregrad müssen Probanden mit Erkrankungen der Wirbelsäule, des Hand-Arm-Systems, Muskelerkrankungen, symptomatischen neurologisch-psychiatrischen Erkrankungen, ggf. mit regelmäßigen Medikationen, akuten Schmerzsymptomatiken, Fehl- und Schonhaltungen oder anderen aktuellen Erkrankungen ausgeschlossen werden.; Bluthochdruck (RR >160 systolisch/ >100 diastolisch mmHg); Akute Muskelverletzungen

Adressen und Kontakt

Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung, Tübingen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Tübingen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Laparoskopisch tätige Chirurgen weisen erhöhte physische Beanspruchungen im Muskel-Skelett-System auf, die mit einer erhöhten Prävalenz von muskuloskelettalen Beschwerden in der Schulter-Nacken Region assoziiert werden. Das Ziel der Studie ist es die Effekte sowie die Benutzerfreundlichkeit eines neuatigen Arm-Stütz-Systems zu evaluieren. Es wird angenommen, dass das Arm-Stütz-System die muskuläre Beanspruchung im Schultern-Nacken-Bereich deutlich reduziert und dabei weder die Arbeitsgeschwindigkeit noch die -präzision beeinträchtigt. Die Evaluation findet auf vorklinischer Ebene statt. Dabei führen laparoskieerfahrene Chrirugen aus Gynäkologie und Urologie simulierte laparoskopische Tätigkeiten an einem Pelvitrainer mit und ohne Arm-Stütz-System durch.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.