Beschreibung der Studie

Bei Patienten mit symptomatischer benigner Prostatahyperplasie (BPH), die aufgrund der Prostatagröße für eine offene chirurgisch-urologische Prostatadenomektomie (PAE) vorgesehen sind, werden 1:1 in zur prä-operativen Embolisation bzw. direkten PAE randomisiert. Bei prä-operativer Embolisation wird die transarterielle Katheter-gesteuerte Embolisation der Prostata durchgeführt. Ziel der Prostata-Embolisation ist die Volumenreduktion. Hierdurch soll statt einer offenen Prostatadenomektomie eine transurethrale Prostataadenomresektion (TURP) ermöglicht werden. Bei weiterhin symptomatischer BPH >80 ml erfolgt die offene Prostatadenomektomie. Bei weiterhin symptomatischer BPH <80 ml erfolgt die Transurethrale Prosatataresektion TURP. Bei klinisch ausreichenden Beschwerdebesserung ist ggf. keine weitere (offene oder transurethrale) Operation notwendig.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Konversion Patientenzahl von offener Prostatektomie zu TURP oder konservativer Therapie
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Universität des Saarlandes

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Symptomatische BPH
  • Prostata >80 ml
  • IPSS Internationaler Prostata Symptom Score >18
  • Lebensqualität (quality of life [QoL] score >3)
  • Deutlich reduzierter peak urinary flow (<12 ml/s)
  • Aufklärung über Studiencharakter der Embolisation und Einwilligung

Ausschlusskriterien

  • Prostatakarzinom
  • Vor-OP der Prostata, Neurogene Blase
  • Gefäßveränderungen, die eine Prostata-Embolisation verhindern.

Adressen und Kontakt

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Homburg/Saar

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Homburg/Saar via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Studienziel ist die Evaluation der prä-operativen Prostata-Embolisation vor offener Prostatektomie (PAE). Bei Patienten mit Prostata-Embolisation erfolgt nach 3 Monaten eine urologische Re-Evaluation. Bei weiterhin bestehender Symptomatik ist dann abhängig vom Prostatavolumen die PAE oder nach entsprechender Volumenreduktion durch die Embolisation die weniger invasive transurethrale Resektion (TURP) vorgesehen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.