Beschreibung der Studie

Krebserkrankungen werden dank guter Vorsorgeuntersuchungen und verbesserter medizinischer Diagnostik immer früher erkannt und können behandelt werden. Für Betroffene ist der Wiedereinstieg in ihren Beruf nach einer durchgemachten Krebserkrankung oft aber nicht einfach. Für viele andere Erkrankungen, wie zum Beispiel Herzerkrankungen oder orthopädische Erkrankungen, gibt es während der Rehabilitation Schulungen und Hilfestellungen zum Wiedereinstieg. Aus diesem Grund wird versucht, die Rehabilitationsmaßnahmen zu verändern, um auch Betroffenen mit Krebserkrankungen besser helfen zu können. Diese Studie soll helfen, den beruflichen Wiedereinstieg nach einer Rehabilitation für Betroffene mit Krebserkrankungen zu verbessern. Es wird untersucht, ob zusätzliche Schulungen für einen beruflichen Wiedereinstieg während der Rehabilitation Betroffenen helfen, wieder in ihrem Beruf arbeiten zu können. Die Studie findet deutschlandweit statt. Es sollen 504 Betroffene teilnehmen.

Passende Studie finden

Behandlung während der Studie

Als Teilnehmer an der Studie erhalten die Betroffenen während ihrer Rehabilitation Schulungen und Hilfestellungen, um anschließend wieder in ihrem Beruf arbeiten zu können. Die Betroffenen werden nach der Rehabilitation regelmäßig, das heißt direkt nach der Entlassung, nach 6 und 12 Monaten, zu ihrer beruflichen Situation befragt.

Finden Sie die richtige Zungenkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Studiendetails

Studienziel Primäre Endpunkte werden zum Beginn der onkologischen Reha (T1) sowie 3 Monate (T3) und 12 Monate (T4) nach Ende der onkologischen Reha mittels Fragebogen erfasst: Rollenfunktionsskala (T1, T3, T4, EORTC QLQ-C30, Aaronson et al. 1993).
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 504
Stationärer Aufenthalt Keiner
Sonstiges Die Betroffenen werden bis zu 12 Monate nach der Rehabilitation nachbeobachtet.
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Deutsche Rentenversicherung Bund
Weitere Informationen Studienwebseite

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alter: 18-60 Jahre
  • Rehabilitation nach einer durchgemachten Krebserkrankung
  • Stark eingeschränkte Arbeitsfähigkeit

Ausschlusskriterien

  • Keine vorhanden

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen. Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In den vergangenen Jahren wurden in Deutschland unter dem Begriff der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR) Behandlungskonzepte mit verstärktem Arbeits- und Berufsbezug in Diagnostik und Therapie entwickelt. Randomisiert kontrollierte Studien konnten günstigere Effekte der MBOR auf erwerbsbezogene Zielkriterien im Vergleich zur herkömmlichen medizinischen Rehabilitation bei orthopädisch, kardiologisch, neurologisch und psychosomatisch erkrankten Personen bestätigen. Für Patienten mit onkologischen Erkrankungen steht ein qualitativ hochwertiger Nachweis für die höhere Wirksamkeit dieser Programme noch aus. Ziel der vorliegenden Studie ist deshalb die Überprüfung der Wirksamkeit der MBOR bei Rehabilitanden mit onkologischen Erkrankungen. Untersucht wird, ob Patienten mit Krebserkrankungen und stark beeinträchtigter Arbeitsfähigkeit langfristig eine bessere Realisierung ihrer arbeits- und alltagsbezogenen Rollenfunktionen wahrnehmen als Teilnehmer einer herkömmlichen onkologischen medizinischen Rehabilitation (MR). Personen, die wegen einer onkologischen Erkrankung einen Antrag auf medizinische Rehabilitation gestellt und bewilligt bekommen haben, werden zufällig in Gruppen der MBOR oder der MR zugewiesen und mittels standardisierter Fragebögen am Beginn und Ende der Rehabilitation sowie 3 und 12 Monate nach Rehabilitationsende befragt. Zusätzlich werden Daten aus den Entlassungsberichten der teilnehmenden Personen in die Analyse einbezogen. Die Studie findet in vier stationären Rehabilitationseinrichtungen statt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.