Beschreibung der Studie

Während die Effektivität der pneumologischen Rehabilitation bei COPD auf höchstem Evidenzlevel gesichert ist, ist die Datenlage bzgl. der Rehabilitation bei Asthma spärlicher. In der Tat liegen bisher im nationalen und im internationalen Schrifttum kaum methodisch hochwertige randomisierte Studien (RCTs) zur Rehabilitation bei Asthma bronchiale vor. Dies ist von besonderer Relevanz, da Asthma in Deutschland die häufigste pneumologische Rehabilitationsindikation darstellt. Die RCT (Wartegruppendesign) soll klären, ob pneumologische Rehabilitation bei Asthma kurz- und mittelfristig zu klinisch relevanten Verbesserungen gegenüber der üblichen ambulanten ärztlichen Versorgung (jedoch ohne Rehabilitation) führt (Wartekontrollgruppe). Zudem sollen der Verlauf von relevanten Outcomes bis 12 Monate nach der Reha beobachtet sowie gesundheitsökonomische Kennwerte untersucht werden. Der primäre Outcome-Parameter ist der Grad der Asthmakontrolle (gemessen unmittelbar nach sowie 3 Monate nach der Rehabilitationsmaßnahme). Sekundäre Outcome-Parameter sind die gesundheitsbezogene Lebensqualität, die submaximale körperliche Leitungsfähigkeit, die psychische Belastung durch Angst und Depressivität, Selbstmanagementfertigkeiten, die Anzahl der Notfall-Behandlungen, die Anzahl Arztbesuche wegen Asthma, die Anzahl notwendiger Kortisonstoß-Therapien und/oder antibiotischer Therapien wegen Asthmaexazerbationen sowie die Zahl der Arbeitsunfähigkeits- bzw. Krankenhaustage (AU- und KH-Tage). Unseres Wissens nach ist die geplante Studie die erste randomisierte kontrollierte Studie, die die Effektivität eines stationären Rehabilitationsprogramms unter den Bedingungen in Deutschland gegenüber einer nicht rehabilitierten Kontrollgruppe („routine care“) untersucht.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Primärer Outcome = Asthmakontrolle. Diese wird mittels des international validierten „Asthma Control Tests“ (ACT; Schatz et al. 2006) parallel in der IG und KG zu T0, T1, T2 und T3 ermittelt (RCT-Studienteil). Die Messzeitpunkte T4-T8 stellen keine RCT mehr da. Hier werden die Ergebnisse der beiden Gruppen gepoolt und im Sinne einer Beobachtungsstudie (1 Jahres-Follow-up) ausgewertet. IG: T0 = baseline = Reha-Bewilligung (1 Monat vor Aufnahme), T1 = Beginn Rehe, T2 = Ende Reha (Dauer 3 Wochen), T3, T4,T5,T6 = 3,6,9 und 12 Monate nach Reha-Ende. GC (durchläuft die gleiche Reha, startet aber 4 Monate später). T0 = baseline, T1 = 4 Monate vor Reha, T2 = 3 Monate vor Reha, T3 = Reha-Beginn, T4 = Reha-Ende; T5-T8 = 3,6,9 und 12 Monate nach Reha-Ende.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 503
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Klinik Bad Reichenhall der DRV Bayern Süd

Finden Sie die richtige Asthma-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alle Rehabilitanden mit der fachärztlich gesicherten Hauptdiagnose (= Rehabilitationsdiagnose) Asthma
  • und fehlender Asthmakontrolle (ACT ≤ 19 Punkte)
  • und Vorliegen einer schriftlichen Einverständniserklärung

Ausschlusskriterien

  • Patienten mit mangelnder sprachlicher und/oder
  • kognitiver Mitwirkungsfähigkeit und/oder
  • schweren Begleiterkrankungen, die die Ergebnisse der Outcome-Parameter relevant und klinisch führend überlagern (z. B. Tumorerkrankungen, schwere kardiale, orthopädische und psychische Komorbiditäten

Adressen und Kontakt

Klinik Bad Reichenhall der DRV Bayern Süd, Bad Reichenhall

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Bad Reichenhall via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Im Rahmen einer randomisierten Interventionsstudie (RCT, Wartegruppendesign) soll geklärt, ob pneumologische Rehabilitation bei Asthma kurz- und mittelfristig zu klinisch relevanten Verbesserungen gegenüber der üblichen ambulanten ärztlichen Versorgung (jedoch ohne Rehabilitation) führt (Wartekontrollgruppe). Zusätzlich sollen in einem längsschnittlichen Design der Verlauf von relevanten Outcomes bis 12 Monate nach der Reha beobachtet sowie gesundheitsökonomische Kennwerte untersucht werden. Analyse: Der primäre Outcome-Parameter ist der Grad der Asthmakontrolle (gemessen unmittelbar vor und nach sowie 3 Monate nach der Rehabilitationsmaßnahme), welcher in den relevanten Evidenz-basierten Asthma-Leitlinien das zentrale Ziel der Behandlung bei Asthma darstellt. Sekundäre Outcome-Parameter sind die gesundheitsbezogene Lebensqualität, das Leitsymptom Dyspnoe , die körperliche Leistungsfähigkeit, die psychische Belastung durch Angst und Depressivität, Selbstmanagementfertigkeiten sowie die Inanspruchnahme medizinischer Leistungen und deren Kosten.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.