Beschreibung der Studie

Untersucht werden Patienten, die an einem akuten Schlaganfall leiden. In mehreren Messungen in einem Magnetresonanztomographen soll bis zu 24 Stunden nach dem Schlaganfall untersucht werden, wie sich die individuelle Durchblutung des Gehirn im Laufe der Zeit verändert. Auf Basis dieser Erkenntnisse sollen die therapeutischen und diagnostischen Möglichkeiten für Patienten mit einem Schlaganfall in Zukunft verbessert werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Serielle/longitudinale Veränderung des Mismatch, gemessen mit ASL/DWI. Schritt I: 5 konsekutive MRT Messungen innerhalb 1h zum frühestmöglich Zeitpunkt nach Schlaganfall. 1 Follow-Up MRT Messung nach 24h (+/- 3h). Schritt II: 1. MRT Baseline zum frühstmöglichen Zeitpunkt. MRT Messungen 1.5, 3, 4.5, 6, 7.5, 9 Stunden nach Symptombeginn. Bei Einschluss nach 3 Stunden Auslassen von MRT Messungen bei 1.5 und 3 Stunden. 1 Follow-Up MRT Messung nach 24h (+/- 3h). Schritt III: 1. MRT Baseline zum frühstmöglichen Zeitpunkt. MRT Messungen nach 9, 12, 16, 20, 24 Stunden nach Symptombeginn.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 75
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung Dienstsitz Berlin
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • 18-85 Jahre
  • Akuter Schlaganfall des vorderen Kreislaufs innerhalb 4,5h (Stufe II) bzw. 9h (Stufe I und Stufe III) nach Symptombeginn.
  • Stabiler klinischer Zustand.
  • NIHSS ≥ 2
  • Schriftliche Einverständniserklärung des Patienten oder des gesetzlichen Betreuers.

Ausschlusskriterien

  • MR-Kontraindikationen
  • Schwangerschaft (betaHCG im Urin oder Serum)
  • Operative oder endovaskuläre Eingriffe innerhalb von 24 h nach Infarkt geplant
  • Lebenserwartung <3 Monate
  • Vor Studienbeginn gesicherte primäre intracerebrale Blutung.
  • Aufklärung nicht möglich bei fehlender gesetzlicher Betreuung
  • Untersuchung mit MR-Kontrastmittel (Gadobutrol oder anderen Gadoliniumderivaten) kürzer als 24 Stunden vor Studienbeginn

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Schlaganfall-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Studie untersucht die serielle Darstellung des mittels ASL/DWI (arterial spin labeling/diffusion weighted imaging) MRI (magnetic resonance imaging) gemessenen Mismatchs bei Patienten mit akutem ischämischen Schlaganfall. Durch die Erkenntnisse der Studie sollen Zeitfenster für reperfundierende bzw. CBF (cerebral blood flow) fördernde Therapien detektiert bzw. optimiert werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.