Beschreibung der Studie

Man weiß aus der wissenschaftlichen Forschung, dass bis zum Alter von 18 Jahren etwa 25% aller Jugendlichen eine depressive Episode erlebt haben. Aufgrund der Schwere der Störung mit Niedergestimmtheit, Interessenverlust, vermindertem Antrieb und häufiger Suizidalität verpassen die Jugendlichen ohne Behandlung oft entscheidende Entwicklungsaufgaben und müssen deutliche Einbußen bei der sozialen, schulischen oder beruflichen Funktionsfähigkeit hinnehmen. Es lässt sich bei Kindern und Jugendlichen in den letzten Jahren ein Trend zu häufigeren und früher beginnenden depressiven Erkrankung feststellen. Deshalb werden seit einigen Jahren Methoden zur Behandlung von Depressionen auch im Jugendalter erforscht. Als besonders wirksam hat sich die Interpersonelle Psychotherapie für Adoleszente (IPT-A) erwiesen. Die Inhalte der Therapie wurden 2004 in einem englischsprachigen Manual veröffentlicht. Nun wurde für die ambulante Versorgung ein Behandlungsleitfaden in deutscher Sprache erstellt. Mit unserer Untersuchung soll die Akzeptanz und Wirksamkeit dieses Psychotherapieverfahrens bei Jugendlichen in Deutschland untersucht werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Veränderung des Ausmaßes der depressiven Symptomatik im Children’s Depression Rating Scale – Revised (CDRS-R). Die Daten werden jeweils an drei Terminen erhoben. Einmal vor Therapiebeginn, einmal nach Therapieende und nochmals 6 Monate nach Therapieende (Katamnese).
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 18
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Freiburg, Zentrum für psychische Erkrankungen Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter,

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • ICD-10: F32 / F33.
  • Weitere Einschlusskriterien sind:IQ ≥ 85 und mindestens Besuch der Hauptschule sowie Werte bei den Fragebögen CDRS-R ≥ 36 und im BDI-II ≥ 14.

Ausschlusskriterien

  • akute Psychose, Drogenabusus, akute Suizidalität, schwere Zwangsstörung, schwere
  • Angststörung, schweres Tourette-Syndrom, schwere Essstörung, Sozialstörungen und geistige Behinderung, bipolare Störung, keine ausreichenden Deutschkenntnisse.
  • Medikation ist prinzipiell kein Ausschlusskriterium, Voraussetzung ist jedoch, dass die Medikation seit 3
  • Wochen stabil gehalten wird. Dyslexie ist ebenfalls kein Ausschlusskriterium.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Depression-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Im Alter zwischen 13 und 18 Jahren besteht eine 1-Jahres-Prävalenz von 3% für Mädchen und 1% für Jungen, an einer Depressiven Episode (MDD) zu erkranken. (Angold & Costello, 2001). Die Lebenszeitprävalenz liegt bei 15-25 % (Kessler et al., 2003; Birmaher et al., 1996). Zusätzlich lässt sich aus der klinischen Arbeit ein Trend zu häufigeren und früher beginnenden depressiven Episoden in den letzten Jahren feststellen (Colloshaw et al., 2004). Aufgrund der Schwere der Störung mit Niedergestimmtheit, Interessensverlust, vermindertem Antrieb und häufiger Suizidalität verpassen die betroffenen Jugendlichen ohne Behandlung oft entscheidende Entwicklungsaufgaben und müssen deutliche Einbußen bei der sozialen, schulischen oder beruflichen Funktionsfähigkeit hinnehmen. Bisher liegen außer der kognitiven Verhaltenstherapie kaum evaluierte, alternative Therapieansätze vor, die speziell auf diese Alters- und Patientengruppe zugeschnitten sind. Nach zahlreichen erfolgreichen Studien zur Effektivität von Interpersoneller Psychotherapie für depressive erwachsene Patienten (IPT) wurde die Interpersonelle Psychotherapie für Adoleszente (IPT-A) von PhD Laura Mufson angepasst und in Form eines englischsprachigen Manuals veröffentlicht. Die Evidenzen aus dem amerikanischsprachigen Raum haben gezeigt, dass IPT-A bei der Behandlung von Depressionen auch im Jugendalter wirksam ist. Da bislang Studien zu IPT-A in Deutschland und insbesondere im ambulanten Setting einer deutschen Versorgungsklinik der Kinder- und Jugendpsychiatrie fehlen, soll mit der vorliegenden Pilotstudie untersucht werden, inwieweit die Behandlung von an Depressionen erkrankter Adoleszenter (zwischen 12 und 20 Jahren ) mittels IPT-A durchführbar ist, welche Ergebnisse erreicht werden können, und wie viele Therapieabbrüche hierbei zu verzeichnen sind. Ziel der hier vorgestellten Pilotstudie ist es darüber hinaus, die Wirksamkeit der IPT-A in der Behandlung dieser Patientengruppe zu untersuchen. Einschlusskriterien sind folgende Diagnosen: ICD-10: F32/F33. Weitere Einschlusskriterien sind: Altersgruppe 12-20 Jahre, IQ>85 und mindestens Besuch der Hauptschule sowie Werte bei den Fragebögen CDRS-R>36 und im BDI-II>14. Bei Vorliegen einer bipolaren Störung und bei nicht ausreichenden Deutschkenntnissen kann ein Einschluss in die Studie nicht erfolgen. Bei Interesse und Erfüllen der Einschlusskriterien werden je 6 Teilnehmer pro Halbjahr in die Studie aufgenommen. Die Gesamt-Stichprobe umfasst 18 Jugendliche, die in 16 Sitzungen IPT-A über einen Zeitraum von je 6-7 Monaten behandelte werden, so dass für die psychotherapeutische Intervention insgesamt ein Zeitraum von 18 Monaten geplant ist. 6 Monate im Anschluss an die erfolgte Behandlung wird eine Nachuntersuchung erfolgen. Der Ablauf der Intervention und der begleitenden Datenerhebung wird im Gespräch und durch die "Elterninformation" sowie durch die "Patienteninformation" erklärt und eine Einwilligung "Informed consent" mit Unterschriften eingeholt. Zu einem prä- und pst-Messzeitpunkt sowie nach 6 Monaten als Katamnese-Messung sollen Daten anhand von Selbst- und Fremdbeurteilungsverfahren erhoben werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: