Beschreibung der Studie

Migräne ist eine stark einschränkende neurologische Erkrankung, welche durch wiederholte episodische Kopfschmerzen mit einhergehenden sensorischen Störungen gekennzeichnet ist. Erste Studien weisen auf einen positiven Effekt von Training auf die Migränesymptomatik, im Sinne einer Reduktion der Attackenhäufigkeit, -dauer und -intensität, hin. Moderat-intensives Ausdauertraining verbessert die Leistungsfähigkeit, zerebrale und kognitive Funktion und die Schmerzwahrnehmung. Wir möchten untersuchen inwiefern unterschiedliche (moderat-kontinuierliche vs. hoch-intensive Intervall) Trainings sich bei Migränikern auf die Schmerzwahrnehmung, Lebensqualität, Ausdauerleistungsfähigkeit, Gehirnstruktur, endokrine, vaskuläre und kognitive Funktion und Migränesymptomatik auswirkt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die Anzahl Kopfschmerztage wird mittels Kopfschmerztagebuch in der Run-In-, Interventions- und Follow-Up-Phase erhoben.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 38
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Universität Basel Vizerektorat Forschung Petersgraben 35, Postfach

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Diagnostizierte Migräne durch erfahrene Neurologin gemäss der Internationalen Kopfschmerz-Klassifikation (ICHD-II).

Ausschlusskriterien

  • a) präventive medikamentöse Therapie (Patienten können eingeschlossen werden, falls die Medikation für mindestens 8 Wochen vor Einschluss abgesetzt wurde), (b) andere neurologische Erkrankungen, (c) regelmässiges körperliches Training (>2 Stunden moderates (oder intensiveres) Training pro Woche), (d) Koronare Herzkrankheit, (e) chronische Herzinsuffizienz, (f) Bluthochdruck, (g) aktuelle Einnahme von Antihypertensiva oder (h) periphere arterielle Verschlusskrankheit.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Migräne-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Studie wird als dreiarmige randomisiert-kontrollierte Interventionsstudie (mit jeweils 4 Wochen Run-In und Follow-Up) durchgeführt. Patienten werden randomisiert (Minimierungsmethode: Strata: Alter, Geschlecht, BMI, körperliche Aktivität, Migränehäufigkeit und Ausdauerleistungsfähigkeit) in die kontinuierliche aerobe Trainingsgruppe (CAT), die hoch-intensive Intervallgruppe (HIT) oder in die Kontrollgruppe (KG) zugeteilt. HIT besteht aus 4x4 Minuten Intervalle bei 90% der maximalen Herzfrequenz mit Pausen von jeweils 3 Minuten bei 70% der maximalen Herzfrequenz. Die CAT Gruppe trainiert 45 Minuten bei 70% der maximalen Herzfrequenz. Die Intervention findet zwei mal wöchentlich über 12 Wochen statt. Migränesymptome, Lebensqualität, Ausdauerleistungsfähigkeit, Beta-Endorphin Spiegel (in Ruhe), Schmerzwahrnehmung, kognitive und vaskuläre Funktion, Plastizität in Schmerzverarbeitenden Gehirnarealen, sowie neuronale Netzwerke in Ruhe werden vor und nach der Intervention gemessen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.