Beschreibung der Studie

Narbenhernien sind eine der häufigsten Komplikationen bei Bauchoperationen. Die laparoskopische Reparatur wird oft verwendet, ist aber nicht standardisiert. Bereits vorhandene Daten von unterschiedlichen Studiendesigns zeigen keine repräsentativen Daten, was zu einer fehlenden Vergleichbarkeit und fehlenden Belegen führt. Daher wurde die Standardisierung dieser operativen Technik von der LIPOM-Studiengruppe vorgeschlagen und wird in einer prospektiven Art und Weise beurteilt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - Rezidivrate; Zeitrahmen: Bis 12 Monate post-OP
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Bitte wenden Sie sich an den Sponsor / Please refer to primary sponsor

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Primäre Narbenhernie
  • Herniengröße W1-2 nach EHS (European Hernia Society)
  • Hernienort M1-5, L1-3 nach EHS
  • Klinische Symptome oder progressives Hernienwachstum

Ausschlusskriterien

  • Rezidivierende Narbenhernie
  • Ventralhernie
  • Herniengröße > W2 nach EHS
  • Hernienlokalisation L4 nach EHS, ASA (American Society of Anaesthesiologists Klassifikation) > 3
  • Prospektive Mesh-Überlappung <5 cm
  • Maligne Erkrankung

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Hernie-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: