Beschreibung der Studie

Ein Erhöhen der freien Fraktion könnte eine bessere Entfernung von eiweißgebundenen urämischen Toxinen während der Dialyse erlauben. Die Natriumchlorid (NaCl) Konzentration in der Infusionsflüssigkeit wird während der Vorverdünnungs-Hämodiafiltration auf eine Ziel-NaCl-Konzentration erhöht und die Auswirkung auf die Entfernung der eiweißgebundenen Toxine wird festgestellt. Es werden Vergleiche zur Standard-Hämodialyse und Hämodiafiltration gemacht.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - Plasmakonzentrationen von para-Cresylsulfat und Indoxylsulfat; Zeitrahmen: 4 Stunden; Bestimmung der Leistung; Berechnung der Entfernungsverhältnisse, Clearances und Massengleichgewichte der proteingebundenen urämischen Toxine
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 8
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Bitte wenden Sie sich an den Sponsor / Please refer to primary sponsor

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Terminale Nierenkrankheit
  • Langzeit-Hämodialyse oder Hämodiafiltration für länger als 3 Monate
  • Stabiler klinischer Zustand
  • Alter > 18 Jahre

Ausschlusskriterien

  • Lebenserwartung von weniger als 1 Jahr
  • Schwangerschaft
  • Aktive infektiöse Erkrankung

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Chronische Nierenerkrankung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: