Beschreibung der Studie

Die Studie untersucht Entscheidungsverhalten bei Patient/innen mit schizophrenen Erkrankungen mit einem kurzen Test namens Game of Dice Task (GDT) und vergleicht es mit der Leistung gesunder Kontrollproband/innen. Die GDT ist eine Art Würfelspiel am Computer, bei dem die Versuchsperson auf Zahlen oder Zahlenkombinationen setzen kann, die mit unterschiedlich hohen (virtuellen) Gewinnen und Verlusten verbunden sind. Die Versuchsperson soll einen möglichst großen Gewinn erspielen. Es handelt sich dabei um sog. Risikobedingungen, weil die Versuchsperson von Anfang an weiß, mit welcher Wahrscheinlichkeit die einzelnen Zahlen(-kombinationen) auftreten und Gewinn- und Verlustmöglichkeiten transparent sind. Teilnehmen können erwachsene Patient/innen mit schizophrenen Erkrankungen sowie in der Kontrollgruppe gesunde Erwachsene.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Zielkriterium ist das Entscheidungsverhalten unter Risikobedingungen, welches mit Hilfe der Game of Dice Task gemessen wird. Die Erhebung erfolgt zu einem Messzeitpunkt mit einer computerisierten Version.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 46
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Institut für Psychologie, Universität Kiel

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • vorliegende F20-Diagnose (entfällt in der Kontrollgruppe),
  • ausreichende Deutschkenntnisse

Ausschlusskriterien

  • fehlende Einwilligungsfähigkeit, akute psychotische Zustände, neurologische Erkrankungen/Hirnschädigungen, Drogenabhängigkeit, Bipolare affektive Störung, Zwangsstörung, aktuelle PTSD, aktuelle schwere Episode einer Major Depression, Suizidalität

Adressen und Kontakt

Zentrum für Integrative Psychiatrie ZIP, Kiel

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Kiel via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Studie untersucht Entscheidungsverhalten bei Patient/innen mit Schizophrenie mit der Game of Dice Task (GDT) und vergleicht es mit der Leistung gesunder Kontrollproband/innen. Die GDT ist eine gambling task am Computer, bei dem die Versuchsperson auf Zahlen oder Zahlenkombinationen setzen kann, die mit unterschiedlich hohen (virtuellen) Gewinnen und Verlusten verbunden sind. Die Versuchsperson soll einen möglichst großen Gewinn erspielen. Es handelt sich dabei um sog. Risikobedingungen, weil die Versuchsperson von Anfang an weiß, mit welcher Wahrscheinlichkeit die einzelnen Zahlen(-kombinationen) auftreten und Gewinn- und Verlustmöglichkeiten transparent sind. Bisher wurde das Risikoverhalten vor allem mit der Iowa Gambling Task (IGT) untersucht, in welcher jedoch Ambiguitätsbedingungen vorliegen. Das heißt, dass positive und negative Konsequenzen einer Entscheidung nicht transparent sind und implizit aus Feedback abgeleitet werden müssen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.