Beschreibung der Studie

Der Begriff Osteopathie beschreibt einen Bereich der Alternativmedizin mit verschiedenen Krankheits- und Behandlungskonzepten. Ihr Heilansatz ist, dass das Leben sich in Form von Bewegung zeigt. Dort wo Bewegung verhindert wird, macht sich Krankheit breit. Die Osteopathie hilft deshalb Bewegungseinschränkungen aufzuspüren und zu lösen. Sinn und Zweck einer osteopathisch-manuellen Behandlung nach erfolgter Operation soll es sein, das Missverhältnis im autonomen Nervensystem wie auch das hormonelle Ungleichgewicht zu verbessern und somit bei der Genesung zu helfen. Mit dieser Pilot-Studie soll überprüft werden ob der Einsatz der osteopathisch-manuellen Behandlung nach einer Bauchoperation sicher und machbar ist und ob ein Nutzen daraus erwächst.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Pilotstudie ohne primären Endpunkt. Allgemeine Endpunkte: - Mortalität und Morbidität bis Entlassung (nach Clavien-Dindo) - Komplikationen ausgelöst durch die Intervention (quantitativ und qualitativ) - Probleme bei der Durchführung der Intervention (quantitativ und qualitativ) - Schmerzen durch Intervention (NRS; vor und nach jeder Behandlung) - Liegedauer (in Tagen auf Intensiv-und Normalstation) - Zeit bis zum ersten Stuhlgang (Stunden postoperativ) - Zeit bis zum ersten Windabgang (Stunden postoperativ) - Zeit bis zur Toleranz von festem Essen (Tag postoperativ) - Erbrechen (Ereignisse in den ersten fünf Tagen) - Schmerzen (NRS; an jedem postoperativem Tag bis postoperativer Tag 5) - Schmerzmittelgebrauch (in mg für jedes Medikament bis postoperativer Tag 5) - Postoperative Lebensqualität (PQL; Prä-OP, postoperativer Tag 5, Entlassung)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Offene oder laparoskopische elektive Darmresektion (mit/ohne Resektion weiterer Organe)
  • Alter zwischen 18 und 90 Jahren

Ausschlusskriterien

  • Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Metastatisches Krebsleiden
  • Präoperative Medikation mit Opiaten
  • Minderjährig oder nicht-einwilligungsfähige Person

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Überprüfen der Sicherheit, Machbarkeit und des möglichen Nutzens der osteopathisch-manuellen Behandlung nach Darmresektionen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.