Beschreibung der Studie

Stimulation der Muskulatur wird häufig als Teil der üblichen Rehabilitationstherapie nach einem Schlaganfall durchgeführt, um die Beweglichkeit der Glieder nach einem Schlaganfall zu fördern. Durch Sensoren auf der Kopfhaut kann der Zeitpunkt festgestellt werden, zu dem ein Patient versucht, die Hand zu bewegen. Die zeitliche Kopplung dieses Versuchs mit einer echten, stimulierten Bewegung, hat die allgemeine Beweglichkeit des Arms bei Patienten die längere als 10 Monaten her einen Schlaganfall erlitten hatten erhöht. In der Zeit direkt nach dem Schlaganfall werden viele Gehirnprozesse umorganisiert und dadurch besteht die Möglichkeit, dass das Wiederlernen noch erfolgreicher wird. Wir möchten untersuchen, ob diese Therapie die Beweglichkeit noch erfolgreicher fördert, wenn sie zeitnah an dem Schlaganfall stattfindet. Um diese Prozesse zu erforschen, sollen EEG- und magnetische Messungen durchgeführt werden. Durch Vergleich der Messungen vor und nach der Therapie wird untersucht, welche Gehirnprozessänderungen durch die Therapie stattgefunden haben. Der Zeitraum für das Einschliessen wurde auf 4 Wochen verlängert, was immer noch zur akuten Phase gehört. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Patienten die einen akuten Schlaganfall erlitten haben häufig weiteren Untersuchungen benötigen, bevor sie ins Rehabilitationszentrum verlegt werden können, wo die Therapie anfangen kann. Durch eine Verlängerung der Einschließenszeit können wir die Rekrutierung erhöhen und dabei auch eine Patientengruppe untersuchen, wofür die Therapie praktischer einsetzbar ist.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Verbesserung der Beweglichkeit um die täglichen Aufgaben zu bewältigen. Mit dem folgenden Test wird das Erreichen dieses Ziels ausgewertet und quantifiziert: - Fugl-Mayr Assessment (FMA: Auswertung): obere Extremität Das Test wird vor der Therapie, am Ende jeder Therapiewoche, und 6 Monaten nach der Therapie durchgeführt.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Universitätsklinik für Neurologie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • erster Schlaganfall (Thrombose oder Haemorrhage), mit CT oder MRT diagnostiziert
  • Dauer länger als 24 Stunden bis zu 4 Wochen
  • reduzierte oder fehlende Kraft bei der betroffenen oberen Extremität (Arm/Hand)

Ausschlusskriterien

  • schwere Aphasie
  • Medical Research Council Power (Kraft) Test: >/= 3
  • kognitive Störung, was zu Unfähigkeit führt, die Aufgaben durchzuführen: Montreal Cognitive Assessment (>25)
  • schwere Depression
  • medizinisch labil (orthostatische Hypotonie, Blutvergiftung, Epilepsie, Nierenversagen im fortgeschrittenen Stadium, halbseitige Neglekt, schwere visuelle Beeinträchtigung, fixierte Gelenkkontrakturen, Hautzustand die durch die Elektroden verschlechtert werden könnte)
  • bestimmte Medikamente (L-dopa, amantadine; Antidepressive Medikamenten sind zulässig.)
  • Anamnese von Epilepsie
  • Fatigue Severity Scale (Müdigkeitsschweregradskala): > 36/63.
  • Pain Scale (Schmerzensskala): > 5/10.

Adressen und Kontakt

Median Klinik NRZ (Neurologisches Zentrum für stationäre, ambulante und medizinisch-berufliche Rehabilitation) Magdeburg, Prof. Dr. Michael Sailer, Magdeburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Magdeburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Institution de Lavigny, Dr. Manuel Salazar, Lavigny

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Lavigny via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Clinique de Readaption (SuvaCare), Dr. Phillipe Vuades, Sion

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Sion via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Klinik für Neurologie, Magdeburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Magdeburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Bei zentralen Paresen durch hämorrhagische oder ischämische Schlaganfälle müssen die Bewegungen der betroffenen Körperseite neu erlernt werden. Die Motoneuronen müssen entweder von gesunden Hirnarealen angesteuert werden, oder die Neuronen des Penumbra der Läsion müssen durch Gebrauch so stimuliert werden, dass sie die Funktion der abgestorbenen Neurone übernehmen. Die Brain Computer Interface (BCI: Gehirn-Rechner-Verbindung) gesteuerte Stimulation der Muskulatur der betroffenen Extremitäten bietet die Möglichkeit, Hirnprozesse direkt an die Bewegungen der Gliedmaßen / Extremitäten zeitlich zu koppeln. Während Gehirnsignale von der Kopfhaut (Elektroenzephalogramm; EEG) abgeleitet werden, werden die Patienten aufgefordert das Handgelenk zu bewegen. Gleichzeitig wird ein BCI trainiert, die vom Patienten produzierten Hirnsignale zu erkennen (das heißt, das BCI wird eingestellt, mittels Daten die vom Patient erhoben worden sind, währenddessen es bekannt war, ob der Patient versuchte sich zu bewegen oder nicht, damit differenziert werden konnte, zwischen ein Versuch sich zu bewegen im Vergleich zur Entspannung), und damit ein Stimulationsgerät was funktionelle neuromuskuläre elektrische Stimulation (NMES) liefert zu aktivieren, was zur automatischen Bewegung des betroffenen Handgelenks führt. Ziel ist, dass die Kopplung der Gedanken mit der Bewegung dazu führt, dass der Patient durch dieses Feedback erneut lernt, das Handgelenk zu bewegen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.