Beschreibung der Studie

Das Ziel dieser Studie ist es, die effektiven Dosierungen ED-50 und ED-95(die jeweiligen erforderlichen Dosierungen für eine 50%- und 95%-Zuckungshemmung) des nicht-depolarisierenden Muskelrelaxans Rocuronium nach Single-Shot- oder Steady-State-Propofolanästhesie in einem klinischen Setting zu bestimmen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - ED-50 von Rocuronium; Zeitrahmen: Anästhesiezeit während ihres chirurgischen Eingriffs (= Ankunft im Operationssaal bis zur Entlassung aus der post-Anästhesie-Station), ca. 180min; Der primäre Endpunkt ist die 1) ED-50 von Rocuronium während Anästhesieeinleitung mit Propofol und nach Steady-State-Propofol-Anästhesie - ED-95 von Rocuronium; Zeitrahmen: Anästhesiezeit während ihres chirurgischen Eingriffs (= Ankunft im Operationssaal bis zur Entlassung aus der post-Anästhesie-Station), ca. 180min; Der primäre Endpunkt ist 2) ED-95 von Rocuronium während Anästhesieeinleitung mit Propofol und nach Steady-State-Propofol-Anästhesie
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 72
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bitte wenden Sie sich an den Sponsor / Please refer to primary sponsor

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten, die für einen risikoarmen chirurgischen Eingriff unter Allgemeinanästhesie eingeplant sind
  • Patienten mit ASA-Status I-III
  • Patienten, die älter als 18 Jahre alt sind
  • Patienten, die eine Einverständniserklärung zur Studie abgegeben haben

Ausschlusskriterien

  • Patienten, die es ablehnen, eine Einverständniserklärung zur Studie abzugeben
  • Bekannte oder vermutete Allergie auf Anästhetika oder Rocuronium
  • Schwangere oder stillende Frauen
  • Bekannte oder vermutete neuromuskuläre Erkrankung
  • Brandverletzung vor der Erhebung
  • Anatomische und funktionelle Fehlbildungen mit erwarteter schwieriger Intubation
  • Anorexia, Bulimia nervosa, Mangelernährung
  • Herzinsuffizienz
  • Gebrauch von Medikamenten, die Auswirkungen auf das Muskelrelaxans haben

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Wissenschaftliche Kurzbeschreibung in englischer Sprache verfügbar

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: