Beschreibung der Studie

Frailty, oder auch Gebrechlichkeit, ist ein geriatrisches Syndrom. Es beschreibt den vulnerablen Zustand älterer Menschen für negative Gesundheitsereignisse. Eine Quantifizierung der Frailty ist wichtig, um die älteren Menschen zu identifizieren, die ein erhöhtes Risiko für einen weiteren funktionellen Abbau haben. Momentan werden der „Frailty Index“ neben dem „Frailty Phänotyp“ als „Goldstandard“ zur Messung der Frailty angesehen [Fried 2001, Mitnitski 2001]. In der klinischen Praxis ist jedoch die schnelle Beurteilung des Frailty-Zustandes älterer Menschen wichtig und wir auch von einer internationalen Konsensus-Gruppe empfohlen [Morley 2013]. Da Frailty sehr stark mit physischen und funktionellen körperlichen Funktionen verbunden ist, stellen einfache funktionelle Mobilität-Assessments eine potentiell geeignete Screening-Methode dar. Bisherige Untersuchungen sind vielversprechend, jedoch wurden nur wenige verschiedene Tests untersucht [Gobbens 2014, Greene 2014, Kim 2010, Savva 2013, Tang 2014]. Eine psychometrische Überprüfung sowie ein Vergleich zwischen mehreren Assessments wurden bisher nicht vorgenommen. Die Studie hat daher das Ziel, folgende Mobilitätstests auf ihre Validität als Frailty-Screening-Instrumente bei älteren Pflegeheimbewohnern zu prüfen: De Morton Mobiliy Index (DEMMI), Hierarchical Assessment of Balance and Mobility (HABAM), Functional Ambulation Categories (FAC), Short Physical Performance Battery (SPPB), Timed Up And Go Test (TUG), Performance Oriented Mobility Assessment (POMA), 6 Minuten Gehtest. Die genannten Mobilitäts-Assessments bieten als Screening-Instrumente in der klinischen Praxis eine Möglichkeit, schnell und einfach anhand einer standardisierten Methode fragile Patienten zu erkennen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Kriteriumsvalidität: Sensitivität und Spezifität der einzelnen Mobilitäts-Tests (Index-Tests) hinsichtlich dem Frailty Status nach "Frailty Phenotype" (Referenz-Test).
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 120
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Hochschule für Gesundheit

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Bewohner eines Seniorenzentrums oder Altenheims oder Seniorenresidenz oder Pflegeheim oder einer anderen Einrichtung, in der eine pflegerische Betreuung oder Versorgung stattfindet

Ausschlusskriterien

  • Kontraindikationen für Mobilisation
  • Keine freiwillige Teilnahme
  • Fehlende Sehfähigkeit
  • Gehörlosigkeit
  • Kein ausreichendes Verständnis für die deutsche Sprache zur Umsetzung der Anweisungen vorhanden
  • Keine ausreichendes Verständnis zur Einwilligung in die Einverständniserklärung (ausreichende kognitive und sprachliche Fähigkeiten vorhanden, z.B. keine schwere Demenz, keine schwere Dysphasie/Aphasie)
  • Infektionen (akut)
  • Akute Krankheit
  • Terminliche Gründe

Adressen und Kontakt

Alten- und Pflegeheime / nursing homes, Dortmund

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Dortmund via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Studie zur diagnostischen Validität.

Quelle

Sponsor oder Studienarzt? Kontaktieren Sie uns, um Ihre Informationen zu ändern oder zu vervollständigen.