Beschreibung der Studie

Ziel der vorliegenden Studie ist es, den sexuellen Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche sowohl für die Betroffenen, als auch für die Öffentlichkeit so transparent wie möglich aufzuarbeiten. Neben einer umfassenden Erhebung aller Fälle und Verdachtsfälle (im Zeitraum 1945 bis 2014), soll die wissenschaftliche Analyse über die Daten der Kirchenarchive hinaus erstreckt werden. Im Rahmen des geplanten modularen Projektablaufs werden auch externe Datenquellen genutzt, die eine vergleichende Analyse mit anderen Formen des institutionellen Missbrauchs (z. B. staatliche Jugendhilfeein-richtungen, Schule) ermöglichen. Die Erfahrungen der Opfer werden bei der Entwicklung der Forschungsinstrumente und bei der Interpretation der Ergebnisse durch Einrichtung eines Beirats miteinbezogen. Die vielfältigen Facetten der Thematik sollen darüber hinaus durch semistrukturierte Interviews mit Opfern, Tätern und Kirchenverantwortlichen aufgearbeitet werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel offen, Bestandserhebung (2015/2016) und Opferbefragung, Täterbefragung (jede Person die sich meldet bis 2016)
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 200
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Epidemiologische Studie
Finanzierungsquelle Verband der Diözesen Deutschlands, Deutsche Bischofskonferenz

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Betroffeneninterviews: minderjährig bei Missbrauch
  • Täterinterviews: jeder der bereit ist

Ausschlusskriterien

  • alle Personen, die nicht geschäftsfähig sind

Adressen und Kontakt

Bistümer, Deutschland

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Deutschland via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das Projekt erfordert einen interdisziplinären wissenschaftlichen Ansatz, der kriminologische, psychologische, soziologische, psychiatrische und forensisch-psychiatrische Kompetenz einbezieht. Erarbeitet werden sowohl Kennzahlen des quantitativen Umfangs des Missbrauchs (Personalbestand, Aktensichtung etc.) als auch mittels Betroffenen- und Täterinterviews und weiteren Ansätzen organisatorische Elemente und Gelegenheitsstrukturen, die Missbrauch befördern. Das Projekt umfasst folgende Teilprojekte: 1. Erfassung der Datenlage und Datenhaltungs-praktiken hinsichtlich von Fällen sexuellen Missbrauchs im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz 2. Qualitative biografische Analyse Betroffener (Opfer-, Täterinterviews) 3. Institutionenvergleich 4. Analyse von Präventionsaspekten 5. Sekundäranalyse nationaler u. internationaler empirischer Befunde 6. Quantitative Analyse von Stichproben aus kirchlichen Personalakten

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.