Beschreibung der Studie

In der Studie soll untersucht werden, ob das Hormonsystem klassisch konditionierbar ist. Die Konditionierbarkeit hormoneller Reaktionen konnte bisher nur in wenigen tierexperimentellen Untersuchungen und Studien am Menschen dokumentiert werden. Die potentiellen Teilnehmer dieser Studie sind gesunde männliche Nichtraucher. Diese erhalten als unkonditionierten Stimulus entweder das Corticotropin-releasing Hormon (CRH), ein Polypeptid, das im Hypothalamus gebildet wird und die Ausschüttung von Cortisol stimuliert, oder ein Placebo. Zusätzlich erhalten sie ein grünes Getränk, das als konditionierter Stimulus fungiert. Nach zweimaliger Kopplung der beiden Stimuli wird das Getränk nur noch mit Placebo gereicht unter der Vermutung, dass dieselbe hormonelle Reaktion gezeigt wird, wie unter der Gabe von CRH.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel gemessen wird ACTH im Plasma, Cortisol im Plasma, Cortisol im Speichel: vor der Inkektion sowie 15, 30, 45, 60, 120 und 180 Minuten nach der Injektion
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 30
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Placebo
Finanzierungsquelle Insititut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie des Universitätsklinikums Essen

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • gesunde männliche Nichtraucher im Alter von 18 bis 40 Jahren

Ausschlusskriterien

  • immunologische, endokrine, kardiovaskuläre, hämatologische sowie psychiatrische Erkrankungen, erhöhter BMI, Allergien z.B. gegen während der Studie verwendete Substanzen, Leber- oder Nierenerkrankungen, obstruktive Atemwegserkrankungen, Suchterkrankungen oder Diabetes mellitus

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In der Studie soll analysiert werden, ob sich die Aktivität der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse mit der Freisetzung des adrenocorticotropen Hormons und des Cortisol klassisch konditionieren lassen. Die Konditionierbarkeit endokriner Reaktionen konnte bisher nur in wenigen tierexperimentellen Untersuchungen und Studien am Menschen dokumentiert werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.