Beschreibung der Studie

Mit einer festsitzenden Zahnspange (Multibracket-Apparatur) erhöht sich das Risiko, dass durch schlechte und schwer zugängliche Mundhygiene eine Zahnfleischwucherung (Gingivahyperpalsie) entsteht. Um die Bakterien, welche die Zahnfleischwucherung hervorrufen, zu beseitigen, wollen wir die Photodynamische Therapie (PDT) anwenden. Dabei wird ein blauer Farbstoff, der die Bakterien in der Zahnfleischtasche markiert, verwendet. Anschließend werden die Bakterien durch die Bestrahlung mit einen nicht-thermischen Laser beseitigt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Zielkriterium ist die Reduktion der Gingivahyperplasie und der Gingivablutung. Die dafür zu erfassenden Messpunkte (Verlauf der Gingivahyperplasie in Relation zum Bracket/Band, Papillen-Blutungs-Index modifiziert nach Manjah und Hölzl) werden vor, während und am Ende der Studie erhoben.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 29
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle ChariteCentrum3Abteilung für Kieferorthopädie, Orthodontie und Kinderzahnmedizin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Die Teilnahme ist für alle PatientInnen, die Brackets/Bänder an den 6-Jahr-Molaren sowie den Inzisivi aufweisen und eine Gingivahyperplasie entwickelt haben, möglich.
  • Die Multibracket-Therapie muss noch mindestens 9 Wochen andauern.
  • Zuverlässigkeit im Hinblick auf die Terminwahrnehmung sowie eine gute Compliance während der Behandlungen sind Grundvoraussetzungen.
  • Bei minderjährigen Patienten setzt eine Teilnahme auch die Zustimmung der Erziehungsberechtigten bzw. gesetzlichen Vertreter voraus.

Ausschlusskriterien

  • Der Patient/Die Patientin und/oder die Erziehungsberechtigten bzw. gesetzlichen Vertreter wünscht/wünschen keine Teilnahme.
  • Proband ist parodontal nicht gesund (Parodontaler Screening-Index bei Kieferorthopädie-Therapie-Beginn > 1).
  • Multibracket-Therapie dauert nicht mehr 9 Wochen.
  • Allgemeine Erkrankungen (z. B.: Leukämie, hereditäre Gingivafibromatose etc.) sowie PatientInnen, die aufgrund ihrer körperlichen oder geistigen Retardierung nicht teilnehmen können.
  • Schwangere.
  • Antibiotikatherapie in den letzten 4 Wochen vor oder während der Studie.
  • Einnahme von Medikamenten die eine Gingivahyperplasie hervorrufen können
  • Mehr als eine einmalige Behandlung der Mundschleimhaut mit antiseptischen und antibakteriellen Spülungen oder Salben

Adressen und Kontakt

Abteilung für Kieferorthopädie, Orthodontie und Kinderzahnmedizin, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Gegenstand der klinischen Studie ist die Behandlung von Gingivahyperplasien an 6-Jahr-Molaren und zweiten Inzsivi mit Bändern/Brackets mit Hilfe der Photodynamischen Therapie (PDT). Es werden 29 Patienten, die unter MB-Therapie eine ausgeprägte Gingivahyperplasie entwickelt haben, therapiert. Die Behandlung mit der PDT (HELBO Laser) und die Erhebung der Parameter, wie den Papillen-Blutungs-Index (PBI) nach Saxer und Mühlemann modifiziert nach Manjah und Hölzl (PBI-MH), die Messung des Gingivaverlaufs und der Pseudotasche in Relation zur Bracket- bzw. Attachmentbasis und die qualitative und semiqualitative Auswertung von parodontalpathogenen Keimen mittels PCR, erfolgt nach dem Split-Mouth-Prinzip und dem Cross-Over-Prinzip, wobei der jeweils andere Quadrant des Kiefers als Kontrollseite dient.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.