Beschreibung der Studie

In der Studie sollen retrospektiv Daten zum Verbrauch von Antibiotika auf Intensivstationen ausgewertet werden. Dabei wird überprüft, ob durch die Steuerung der Therapie anhand eines Laborwertes (Procalcitonin) die Antibiotikamenge reduziert werden kann.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Antibiotikaanwendungsdichte (Defined Daily Dose nach WHO pro 1000 Patiententage = Antibiotikaanwendungsdichte)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 2422
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Klinik für Anästhesiologie und Operative IntensivmedizinDirektor: Univ.-Prof. Dr. med. Bernd W. Böttiger Universitätsklinikum Köln (AöR)

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alle Intensivpatienten unserer ICU zwischen 2010 und 2012

Ausschlusskriterien

  • keine

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Effektivität Procalcitonin (PCT)-gesteuerter Antibiotikatherapie bei kritisch kranken Patienten konnte in prospektiven Studien belegt werden. Außerhalb kontrollierter Studien ist jedoch bisher lediglich für umschriebene Patientenkollektive gezeigt worden, dass der Antibiotikaverbrauch reduziert werden kann. Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, die Entwicklung der Antibiotikaanwendungsdichte (AD) in einer unselektierten Intensivpopulation nach Implementierung eines PCT-basierten Algorithmus in ein bestehendes Antibiotic Stewardship zu überprüfen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: