Beschreibung der Studie

Viele Patienten leiden unter einem lang bestehenden Juckreiz (Pruritus). Eine kleine Gruppe der Patienten mit Juckreiz (Fachwort: Pruritus) leidet unter dem sogenannten "Aquagenen Pruritus" (AP). Dieser äußert sich als ein Juckreiz unterschiedlicher Lokalisation, Intensität und Qualität nach Kontakt mit Wasser. Besonders auffällig ist das Vorkommen dieser Art des Juckens bei systemischen Erkrankungen. Hier ist besonders die Bluterkrankung Polyzythämia vera zu nennen, bei der bis zu zwei Drittel der Patienten unter dem Wasserjuckreiz leiden. Wir haben einen Fragebogen entwickelt, der zwischen den Ursachen des AP unterscheiden kann. Dieser soll in diesem Vorhaben, welches an verschiedenen Zentren durchgeführt wird, eingesetzt werden und mit anderen, Juckreiz-messenden Fragebögen verglichen werden. Nach Abschluss der Untersuchung soll er offiziell in der Diagnostik eingesetzt werden. Der Fragebogen ist einmalig zu beantworten. Optional wollen wir Hautproben und Blutproben sammeln um ggf. später ergänzende Untersuchungen durchzuführen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Validierung des APKurzfragebogens. Es soll gezeigt werden, dass eine Differenzierung zwischen AP bei hämatologischen sowie nicht- hämatologischen Erkrankungen anhand des Fragebogens möglich ist.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 400
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Kompetenzzentrum chronischer Pruritus (KCP) und Klinik für Hautkrankheiten Universitätsklinikum Münster

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Versuchsgruppe: Vorliegen eines aquagenen Pruritus;
  • Kontrollgruppe: Vorliegen eines chronischen (aber kein aquagener) Pruritus

Ausschlusskriterien

  • unter 18 Jahre

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Juckreiz-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Derzeit erfolgt die Erfassung des aquagenen Pruritus (AP) mittels eines vierseitigen Fragebogens. Anhand eines neuen AP-Kurzfragebogens, der nur die Kriterien enthält, die AP bei PV von nicht-PV unterscheiden läßt, soll die ärtzliche Diagnosestellung eines aquagenen Pruritus in der Routine mittels Fragebogen ermöglicht werden. In diesem Vorhaben soll der Fragebogen validiert werden. Des Weiteren möchten wir optional von den Patienten Serum- und Hautproben asservieren für eine spätere Untersuchung.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: