Beschreibung der Studie

Derzeit ist nichts über die Rolle von TFF – Proteinen sowie Surfactantproteinen – als Teil der angeborenen, evolutionsbiologisch älteren Immunität – in den Gelenken von Kindern und Jugendlichen bzw. bei chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen bekannt. Ebenso weiß man nicht, ob diese Proteine eine Rolle in der Pathogenese der JIA spielen, insbesondere bei Fällen mit rascher Gelenkdestruktion. Gänzlich ohne Vorstellung ist man auch bezüglich der Existenz und eventuellen Funktion von erst kürzlich identifiziertem SP-G und – H in Gelenken. Einige Daten gibt es in Bezug auf die verwandte aber nicht identische Erkrankung der Rheumatoiden Arthritis (RA) im Hinblick auf SP-A und –D. Die umrissene Problematik soll Gegenstand unserer grundlagenwissenschaftlichen Erhebung sein und eine Wissenslücke zu schließen helfen

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel 1. Qualitative und quantitative Bestimmung von oberflächenaktiven Substanzen bei JIA im Vergleich zu „gesunden“ Gelenken und bei anderen Gelenkerkrankungen (SP-A bis –H) 2. Qualitative und quantitative Bestimmung von „Kleeblattpeptiden“ TFF 1-3 bei unterschiedlichen Gelenkerkrankungen 3. Korrelation des Nachweises der o.a. Substanzen mit dem Alter, dem Gewebetyp bzw. Kompartiment (Knorpel, Synovialis, Synovia, Blut) sowie der Art der Gelenkerkrankung und der Krankheitsaktivität
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 135
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Martin-Luther-Universität Halle

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Gesicherte JIA (nach ILAR 1997)
  • Alter ≥ 1 a bis ≤ 16 Jahre bei Patienten mit JIA sowie Gelenkinfektionen
  • Alter bei Autopsiefällen (Nicht-JIA): Frühgeborenenalter bis 16. Lebensjahr
  • Bei JIA und „Nicht-Synovektomiefällen“: Neumanifestation einer JIA und/oder vor Einsatz von Immunmodulation (Corticoide, MTX, andere Basismedikamente, Biologika)
  • Blutabnahme, Gelenkpunktion, arthroskopische Synovektomien, offene Synovektomien bzw. Chondrektomien aus medizinischer Indikation (z.B. JIA oder Gelenkinfektion)
  • Infektionen von Gelenken vor Antibiose
  • Genehmigte Autopsien bei verstorbenen Kindern und Jugendlichen

Ausschlusskriterien

  • Patienten mit JIA, die keiner oder 2 Subtypen der JIA zuordenbar sind
  • Jegliche Infektion in der Autopsiegruppe
  • Jegliche Infektion in der JIA-Gruppe
  • Jegliche Infektion in der Synovektomiegruppe
  • Fehlende medizinische Indikation zu Blutentnahmen, Arthrozentesen, Synovektomien, Chondrektomien oder Eingriffen am Gelenk überhaupt
  • Bereits begonnene Immunsuppression oder –modulation in der JIA-Gruppe (Nicht-Synovektomien)
  • Eingriffe am Kiefergelenk
  • Verdacht auf Schütteltrauma in den Autopsiegruppen
  • Fehlende schriftliche Einwilligungen von Eltern und/oder Patienten zu den jeweilig medizinisch indizierten Gelenkeingriffen oder zur Blutentnahme
  • Fehlende schriftliche Einwilligungserklärungen der Eltern/Sorgeberechtigten im Falle klinischer Sektionen (Autopsiefälle)
  • Fehlendes schriftliches Einverständnis der Staatsanwaltschaft bei Sonderfällen gerichtlicher Sektionen

Adressen und Kontakt

Asklepios Klinik Sankt Augustin, Sankt Augustin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Sankt Augustin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Universitätskinderklinik, Halle Saale

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Halle Saale via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Institut für Anatomie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen-Nürnberg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Erlangen-Nürnberg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

ASKLEPIOS Klinik Weißenfels, Weißenfels

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Weißenfels via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Derzeit ist nichts über die Rolle von TFF – Proteinen sowie Surfactantproteinen – als Teil der angeborenen, evolutionsbiologisch älteren Immunität – in den Gelenken von Kindern und Jugendlichen bzw. bei chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen bekannt. Ebenso weiß man nicht, ob diese Proteine eine Rolle in der Pathogenese der JIA spielen, insbesondere bei Fällen mit rascher Gelenkdestruktion. Gänzlich ohne Vorstellung ist man auch bezüglich der Existenz und eventuellen Funktion von erst kürzlich identifiziertem SP-G und – H in Gelenken. Einige Daten gibt es in Bezug auf die verwandte aber nicht identische Erkrankung der Rheumatoiden Arthritis (RA) im Hinblick auf SP-A und –D. Die umrissene Problematik soll Gegenstand unserer grundlagenwissenschaftlichen Erhebung sein und eine Wissenslücke zu schließen helfen

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: