Beschreibung der Studie

Es soll anhand von MRT Untersuchungen verglichen werden, ob Patienten die eine Radiofrequenzablation (RF-A) bei lumbalen Facettensyndrom erhalten haben 1 Jahr postinterventionell durch den thermischen Reiz signifikante Änderung ihrer Muskelmasse im therapierten Bereich haben im Vergleich zum gleich alten Kollektiv ohne Denervierung im Verlauf.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die Beurteilung des paravertebralen Muskelvolumens anhand von MR Untersuchungen im Verlauf von einem Jahr nach Intervention.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle St. Marienkrankenhaus, LudwigshafenKlinik für Orthopädie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten, die eine lumbale Spondylarthrose haben.
  • RF-A erfolgte von L3/4 bis L5/S1 bds.

Ausschlusskriterien

  • Vor Operationen an der LWS
  • lumbale minimal invasive Therapie anders als RF-A
  • systemische Muskelatrophie
  • systemisch neurologisch
  • mehrfach im Vorfeld stattgehabte Denervierungen der kleinen Wirbelgelenke
  • pAVK
  • Skoliose

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Spondylose-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Es soll anhand von MRT Untersuchungen verglichen werden, ob Pat. die eine RF-A bei lumbalen Facettensyndrom erhalten haben 1 Jahr postinterventionell durch den thermischen Reiz signifikante Änderung ihrer Muskelmasse im therapierten Bereich haben im Vergleich zum gleich alten Kollektiv ohne Denervierung im Verlauf.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: