Beschreibung der Studie

Die Therapie der Wahl bei lokalisiertem Prostatakarzinom ist eine operative (Teil-) Entfernung der Prostata, die mit erheblichen Nebenwirkungen wie z.B. Erektionsproblemen oder Harn-Inkontinenz einhergehen kann. Gerade für Patienten mit einem lokalisierten Prostatakarzinom gewinnt die so genannte aktive Überwachung als Behandlung an Bedeutung. Ein gesunder Lebensstil inkl. Bewegung, ausgewogener Ernährung und Stressmanagement kann sich postiv auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität der Patienten auswirken und darüber hinaus eventuell die Prognose begünstigt. Bislang gibt es für diese Patientengruppe ein unzureichendes Angebot. Das Ziel der vorliegenden Studie ist eine Abschätzung der Durchführbarkeit einer randomisierten, kontrollierten Studie.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Compliance / Adhärenz während Interventionzeitraums (Übungstagebuch, Präsenszeit)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Landeszentrum Gesundheit NRW

Finden Sie die richtige Prostatakrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • PSA-Wert ≤ 10 ng/ml
  • Gleason-Score ≤ 6
  • cT1c und cT2a
  • Tumor in ≤ 2 Stanzen bei mind. 8 Stanzen
  • 50 % Tumor pro Stanze
  • geschätzteLebenserwartung mind. 10 Jahre
  • Karnofsky-Index mind. 80% bzw. ECOG-Performance-Status 0-2
  • Vorliegen einer schriftlichen Einverständniserklärung

Ausschlusskriterien

  • Vorangegangene oder geplante partielle oder radikale Prostatektomie
  • unzureichende Deutschkenntnisse,
  • Schwere physische oder psychische Einschränkungen, die die Patienten an einer Studienteilnahme hindern,
  • Systemisch-neurologische Erkrankungen (Multiple Sklerose, Parkinson, Demenz).

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Therapie der Wahl bei lokalisiertem Prostatakarzinom ist eine operative (Teil-) Resektion der Prostata, die mit erheblichen Nebenwirkungen wie sexueller Dysfunktion (z.B. Erektionsprobleme, sexuelles Desinteresse) und weiteren urogenitalen Komplikationen (z.B. Harn-Inkontinenz) einhergehen kann. Aktuelle Studien bezweifeln bei Niedrigrisikopatienten mit lokalisiertem Tumor bezüglich des Überlebens die Überlegenheit operativer Methoden gegenüber einer reinen aktiven Überwachung. Gleichzeitig gibt es Hinweise darauf, dass eine aktive Lebensstilmodifikation basierend auf Elementen der Mind-Body-Medizin sowie der Naturheilkunde/Komplementärmedizin inkl. Stressmanagement, Einbeziehung ernährungsmedizinischer Aspekte sowie eines moderaten Bewegungsprogramms nicht nur positive Effekte auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität der Patienten hat, sondern auch die Prognose begünstigt. Onkologische Patienten zeigen in der Regel eine große Offenheit gegenüber komplementärmedizinischen Verfahren, insbesondere da sie auf diese Weise aktiv in ihren Behandlungsprozess eingebunden werden können. Bislang fehlt es jedoch an entsprechenden strukturierten, sektorenübergreifenden Angeboten. Das Ziel der vorliegenden Feasibility-Studie ist eine Abschätzung der Durchführbarkeit einer randomisierten, kontrollierten Studie.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: