Beschreibung der Studie

Der Einfluss der Prämedikation und des Transports innerhalb der Klinik auf die perioperative Körperkerntemperatur bei kardiochirurgischen Patienten soll untersucht werden. Die Patienten in der Interventionsgruppe werden bereits auf dem Transport gewärmt, die Patienten in der Kontrollgruppe werden erst im OP direkt vor Beginn der Narkose gewärmt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel perioperativer Temperaturverlauf; Einfluss der Prämedikation; Einfluss des Transports; Einfluss der Vorwärmung; Die Messung der Temperatur erfolgt prä- und postoperativ mit einem nicht-invasiven Verfahren (SpotOn®), intraoperativ zusätzlich vesikal und nasopharyngeal. Die Daten werden auf einem seperaten Temperaturprotokoll erfasst.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Zentrum für Anästhesiologie, Rettungs- und Intensivmedizin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • kardiochirurgische Patienten;
  • BMI 20-30 kg/m2;
  • ASA I-III;
  • Narkose mit Midazolam, Sufentanil, Rocuronium und Sevofluran;

Ausschlusskriterien

  • Adipositas permagna;
  • ASA IV und V;
  • Hypo- oder Hyperthyreose;
  • fieberhafter Infekt;
  • Schwangerschaft;
  • Unverträglichkeit von Midazolam, Flunitrazepam, Sufentanil, Rocuronium oder Sevofluran;
  • Teilnahme an einer anderen Interventionsstudie

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Der Einfluss medikamentöser Prämedikation auf die Körperkerntemperatur ist bislang nur unter experimentellen Bedingungen belegt. In dieser Interventionsstudie werden der Einfluss der Prämedikation, des Transports durch kalte Krankenhausflure und der Vorwärmung im Klinikalltag untersucht. Die Messung der Körperkerntemperatur erfolgt hierbei kontinuierlich prä-, intra- und postoperativ nicht invasiv mit dem SpotOn®-Temperaturmesssystem.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.