Beschreibung der Studie

In der Studie geht es darum, das ästhetische Erscheinungsbild von Zahnkronen auf Implantaten, die unterschiedlich designed sind, am Übergang an dem sie durch das Zahnfleisch durchtreten zu vergleichen. Es gibt zwei Konstruktionsvarianten: 1.Hybrid-Abutments, d. h. ein Aufbau wird in der individuell gewünschten Anatomie gepresst und im Anschluss mit der Titanklebebasis verklebt.Über diesen Aufbau wird - wie bei Zähnen - eine Krone geklebt (zweiteilige Restauration). 2.Hybrid-Abutment-Krone, d.h. auf die Titanklebebasis wird ein Komplex aus Aufbau und Krone gepresst, auf der Basis verklebt und durch die Kaufläche verschraubt und somit im Implantat verankert (einteilige Restauration).

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel vergleichende Beurteilung (Hybrid-Abutment vs. Hybrid-Abutment-Krone) des ästhetischen Erscheinungsbildes der periimplantären Mukosa nach einem Beobachtungszeitraum von 3 Jahren über spectrophotometrische Analyse sowie OHIP
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 30
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Ivoclar Vivadent AG

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit einem Versorgungsbedarf mit einem (oder homologen zweiten) fehlenden Zahn mit einer Zahnzwischenraumgröße von > 7mm werden eingeschlossen.

Ausschlusskriterien

  • Personen unter 18 bzw. nicht geschäftsfähige Personen;
  • Schwangere;
  • Alkohol- oder Drogensüchtige;
  • Patienten mit einer Infektionserkrankung wie Hepatitis oder HIV bzw. AIDS;
  • Patienten mit einer schweren Diabetes m.;
  • Patienten mit insuffizienter Mundhygiene (Blutung auf Sondieren bei mehr als 20 % der Zähne;
  • Patienten, die vor einen Monat vor Beginn dieser Studien bereits an einer anderen Studie teilnahmen

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Karies-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Eine objektive Bewertung der sog. Rot-Weiß-Ästhetik wird mit spezifischen Indices dokumentiert. Die Weichgewebsfarbe wurde als Hauptproblem für das ästhetische Endergebnisses in der ästhetischen Zone identifiziert. Die Verwendung von Titan als Aufbaumaterial führt zu einem grauen Erscheinungsbild. Als Alternative wurde Zirkonoxid als Abutmentmaterial eingeführt. Die klinischen Ergebnisse bis zu 5 Jahren sind ermutigend. Der klinische Effekt bezüglich der Weichgewebsverfärbung wurde allerdings nur wenig untersucht. Die Weichgewebsdicke ist von großer Bedeutung. Titan verursacht signifikante Verfärbungen bis zu einer Schleimhautdicke von 3 mm. Für Kermaik konnte bei > 2 mm Schleimhautdicke kein negativer Effekt gezeigt werden. Die Verwendung von Titanbasen zur Innenverbindung verklebt mit individuell gefrästen oder gepressten Keramikaufbauten ist Stand der Technik. Hierfür gibt es 2 Varianten: 1.Hybrid-Abutments, d. h. ein Lithiumdisilkat-Abutment (LS2) wird in der individuell gewünschten Anatomie gepresst und im Anschluss mit der Titanklebebasis verklebt (zweiteilige Restauration). 2.Hybrid-Abutment-Krone, d.h. auf die Titanklebebasis wird ein monolithischer Komplex aus Aufbau und Krone gepresst, auf der Basis verklebt und okklusal verschraubt im Implantat verankert (einteilige Restauration). Der Erfolg der Restaurationen soll über 5 Jahre nachkontrolliert werden. Folgende Fragen sollen beantwortet werden: 1. Gibt es Unterschiede im ästhetischen Erscheinungsbild beider Versorgungsansätze? 2. Gibt es Farbunterschiede bei dem das Implantat umgebenden Zahnfleisches bzw. Durchscheineffekte? 3. Zeigen sich kurz- bis mittelfristig Unterschiede in der Gesundheit der periimplantären Mukosa ?

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: