Beschreibung der Studie

Der Anteil an Patienten mit kognitiven Beeinträchtigungen und Demenzerkrankungen in der stationären geriatrischen Versorgung wird in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Ein relevantes Rehabilitationsziel ist die Verbesserung der Mobilität, welche für die Selbständigkeit und Lebensqualität der betroffenen Patienten eine wichtige Rolle spielt. Gängige Tests sind oft nicht geeignet, die Mobilität dieser Patienten valide und reproduzierbar zu erfassen. Der De Morton Mobility Index (DEMMI) ist ein Assessment zur Beurteilung der Mobilität geriatrischer Patienten, welches sehr gute psychometrische Gütekriterien aufweist, sprich, er ist valide, reliabel, praktikabel und veränderungssensitiv. Das Ziel der Studie ist die Prüfung der psychometrischen Gütekriterien des DEMMI bei älteren Patienten mit kognitiven Einschränkungen in der geriatrischen stationären Versorgung.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Konstruktvalidität: Hypothesengeleitetes Überprüfen von Korrelationen des Index-Test (DEMMI) mit anderen Mobilitätstests (Hierarchical Assessment of Balance and Mobility, Functional Ambulation Categories, Performance Oriented Mobility Assessment, gait speed, Timed Up And Go Test, 2 Minute Walk Test, Short Physical Performance Battery, Barthel Index-Mobility).
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 150
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Hochschule für Gesundheit, Bochum
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • akut-geriatrische Patienten in stationärer Versorgung
  • Eintritt in die Klinik nicht länger als 7 Tage zurückliegend
  • Mini Mental State Examination Wert ≤24

Ausschlusskriterien

  • Kontraindikation zur Mobilisierung
  • Isolation aufgrund von Infektionen
  • bevorstehender/absehbarer Tod
  • keine schriftliches Einverständnis
  • Blindheit
  • Taubheit
  • Entlassung vor dem Messtermin
  • nicht deutschsprachig
  • in einem komatösen oder stark Vigilanz-geminderten Zustand
  • schweres akutes Organversagen
  • schwerer akuter psychotischer Zustand
  • in einem medizinischen/physischen Zustand, in dem eine Mobilitätstestung die medizinische Verfassung verschlechtern könnten oder wenn es den Patienten sehr stressen/balesten würde.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Methodologische Studie mit Prüfung der Validität, Reliabilität, Praktikabilität und Veränderungssensitivität eines Mobilitätstest bei älteren Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen in der akut-stationären Versorgung.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: