Beschreibung der Studie

Internetbasiertes Selbsthilfetraining auf Basis von kognitiver Verhaltenstherapie (iCBT) ist zur Bereitstellung von Psychotherapie immer beliebter geworden. Für einige psychologische und psychosomatische Störungen wurde die Wirksamkeit der Behandlung gezeigt. iCBT wurde im Vorfeld auch bei Patienten mit Tinnitus angewendet und die Ergebnisse zeigen signifikante und langfristig stabile Verbesserungen des Tinnitusleidens. Allerdings wurde die Rolle der therapeutischen Unterstützung bei iCBT noch nicht vollständig untersucht. Frühere Ergebnisse lassen annehmen, dass iCBT ohne therapeutische Unterstützung weniger effektiv ist und zu höheren Drop-out-Raten führt als therapeutengeführte iCBT. Das Ziel der randomisiert kontrollierten Studie ist es daher, die Rolle der therapeutischen Unterstützung einer iCBT bei Tinnitusbetroffenen zu untersuchen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - Veränderung des Tinnitusleidens; Zeitrahmen: 1 Jahr; prä, post, 6-Monats-Follow-up; Beurteilung des Tinnitusleidens anhand des Tinnitus Handicap Inventory (THI) und des Mini-Tinnitus Questionnaire (Mini-TQ) Newman, C. W., Jacobson, G. P., & Spitzer, J. B. (1996). Development of the Tinnitus Handicap Inventory. Arch Otolaryngol Head Neck Surg, 122(2), 143-148. Hiller, W., & Goebel, G. (2004). Rapid assessment of tinnitus-related psychological distress using the Mini-TQ. Int J Audiol, 43(10), 600-604.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bitte wenden Sie sich an den Sponsor / Please refer to primary sponsor

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Dauer des Tinnitus länger als 6 Monate
  • Schweres oder äußerst schweres Tinnitusleiden
  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Spricht fließend Deutsch

Ausschlusskriterien

  • Psychose, schwere psychische Störung, Suizidrisiko
  • Vorherige Teilnahme an zugehöriger Studie
  • Eine Erkrankung ist Grund für den Tinnitus, z.B. Morbus Menière

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Tinnitus-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.