Beschreibung der Studie

Zahnfleischerkrankungen sind bei Erwachsenen sehr weit verbreitet. Die Zahnfleischerkrankungen auslösende Keime sind übertragbar, jedoch ist noch unklar, wie und wann der Transfer stattfindet. Ziel der Untersuchung ist es, neben der allgemeinen Mundgesundheit insbesondere die orale Bakterienbesiedelung in unterschiedlichen Phasen der Gebissentwicklung (unbezahnte Mundhöhle, Milchgebiss, Wechselgebiss und permanentes Gebiss) zu erfassen, um eine gezielte Prävention und Therapie von Erkrankungen des Zahnfleischs und Zahnhalteapparates im Kindes- und Jugendalter durchzuführen. Von insgesamt 120 Kindern in 4 verschiedenen, den Gebissstadien entsprechenden, Altersgruppen werden Mundgesundheitsdaten erhoben und Proben aus der Mundhöhle entnommen, die auf verschiedene Zahnfleischerkrankungen auslösende Bakterien untersucht werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Auftreten parodontalpathogener Keime in den veschiedenen Phasen der Gebissentwicklung (qualitativ).
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 120
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Jena

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

Ausschlusskriterien

  • Vorliegen von Allgemeinerkrankungen
  • Medikamenteneinnahme
  • Neugeborene, die nach der Geburt Antibiotika bekamen
  • Kinder, die in den letzten 6 Monaten Antibiotika bekamen

Adressen und Kontakt

Kindergärten und Schulen, Jena

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Jena via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Poliklinik für Präventive Zahnheilkunde und Kinderzahnheilkunde, Jena

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Jena via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Hintergrund: Parodontalerkrankungen sind sehr weit verbreitet. Parodontalpathogene Keime sind übertragbar, jedoch sind der Zeitpunkt und der Mechanismen der Besiedelung der Mundhöhle bei Kindern bislang nicht bekannt. Ziel dieser Untersuchung ist es, neben dem klinischen Gingiva- und Kariesbefund die bakterielle Mundflora (microbiota) von Kindern in den verschiedenen Dentitionsphasen (unbezahnt, Milchgebiss, Wechselgebiss und permanentes Gebiss) mikrobiologisch zu erfassen. Die klinischen Befunde sollen mit den Ergebnissen der mikrobiologischen Tests korreliert werden. Von 120 Kindern, in 4 verschiedenen den Gebissstadien entsprechenden Altersgruppen von je 30 Kindern werden die klinischen Mundgesundheitsdaten erfasst und Abstriche des Zungenrückens sowie bei den bezahnten Kindern gepoolte Proben der Sulcusflüssigkeit an Indexzähnen entnommen und mikrobiologisch untersucht. Durch die quantitative und qualitative Erfassung des Keimspektrums in den verschiedenen Altersgruppen lassen sich Rückschlüsse auf die Mechanismen der Keimbesiedelung und das klinische Erscheinungsbild ziehen. Die Ergebnisse sollen die Grundlage für die Entwicklung zielgerichteter Präventions- und Therapiekonzepte von Parodontalerkrankungen im Kindes- und Jugendalter darstellen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.