Beschreibung der Studie

Mit dem Erreichen des 50. Lebensjahres hat jede Frau einen Anspruch auf die kostenlose Teilnahme an einer Röntgenuntersuchung der Brust zur Krebsfrüherkennung (Mammographie-Screening). Jede Frau entscheidet selbst, ob sie diese Untersuchung wahrnehmen möchte oder nicht. Bislang ist jedoch wenig über die Gründe bekannt, weshalb Frauen sich für oder gegen eine Teilnahme entscheiden. Vor diesem Hintergrund wollen wir untersuchen, welche Faktoren für die Entscheidung wichtig sind. Hierzu sollen Frauen im Alter von 50 Jahren befragt werden, die zum ersten Mal eine Einladung zum Screening bekommen. Alle Frauen erhalten, einen Link zu einem Onlinefragebogen. Die eine Hälfte der Frauen findet unter dem Link eine Online-Entscheidungshilfe zum Thema Mammographie-Screening, die ander Hälfte gelangt direkt zum Fragebogen. Die Studie soll Informationen über die Beweggründe zur (Nicht-)Teilnahme am Mammographie-Screening gewinnen. Zudem wollen wir die Frage beantworten, ob eine Entscheidungshilfe hilfreich für die Entscheidung ist. Die Ergebnisse der Studie sollen genutzt werden, um die Informationsangebote über das Mammographie-Screening zu verbessern.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Anteil informierter Entscheidungen (Fragebogen, T1 = zum Zeitpunkt der Einladung zum Mammographie-Screening-Programm; T2= kurz nach dem Zeitpunkt der Einladung zum Mammographie-Screening-Programm aber vor dem angegebenen Screening-Termin; T3 = 3 Monate nach dem Erhalt der Einladung zum Mammographie-Screening-Programm; Arm 1 und 2)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 740
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle BARMER GEK

Finden Sie die richtige Brustkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • weiblich, 50 Jahre

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen. Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Entscheidungshilfen sind Interventionen, um informierte Entscheidungen zu realisieren. Sie werden bereits in zahlreichen gesundheitsrelevanten Entscheidungskontexten eingesetzt. Diese Studie soll klären, ob eine Entscheidung informierter ist, wenn eine Entscheidungshilfe über Mammographie-Screening genutzt wurde und ob demographische Faktoren einen Einfluss haben. Hierzu sollen Frauen im Alter von 50 Jahren befragt werden, die zum ersten Mal eine Einladung zum Mammographie-Screening bekommen. Alle Frauen erhalten einen Link zu einem Onlinefragebogen. Die Interventionsgruppe findet unter dem Link eine Online-Entscheidungshilfe zum Thema Mammographie-Screening, die Kontrollgruppe gelangt direkt zum Fragebogen. Folgende Fragestellungen sollen hierbei untersucht werden: (1) Erhöht eine Entscheidungshilfe den Anteil informierter Entscheidungen? (2) Wie wirkt eine Entscheidungshilfe auf die Komponenten der informierten Entscheidung (Wissen, Werte/Einstellung, Intention, Implementierung der Intention)? (3) Erhöht eine Entscheidungshilfe die Zufriedenheit mit der Entscheidung? (4) Unterscheidet sich der Effekt der Entscheidungshilfe in Abhängigkeit von bestimmten demographischen Faktoren, verschiedenen Outcome Gruppen des Screenings und der mit der Entscheidungshilfe verbrachten Zeit? Die Ergebnisse der Studie sollen genutzt werden, um die Informationsangebote über das Mammographie-Screening zu verbessern.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.