Beschreibung der Studie

Lipoproteine besonders Low Density Lipoproteine (LDL) stehen im Zusammenhang mit kardiovaskulären Erkrankungen. Lipoproteine sind Lipid-Protein-Komplexe, welche den Transport von Fetten durch das Plasma vermitteln. Ziel dieser Studie ist es den LDL Metabolismus mithilfe eines mathematischen Modells zu beschreiben. Hierbei stehen die Dynamik der Lipide der LDL und der relevanten Enzyme im Fokus. Zur Parametrisierung des Modells ist eine einmalige Nüchternblut-Entnahme von sechs gesunden Probanden vorgesehen. Das Plasma wird nach der Abnahme in einen Brutschrank bei 37 Grad Celsius gestellt. Gewisse aber nicht alle Enzyme, die sonst mit denen im Plasma befindlichen Lipoproteinen interagieren arbeiten während dieser Zeit weiter. Danach werden Fettstoffwechsel-Parameter gemessen, um die Enzymaktivität mittels eines mathematischen Modells indirekt schätzen zu können.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Lipid- und Apolipoprotein-Konzentrationen vor und nach Inkubation in 6 LDL Subfraktionen. Hierzu werden etablierte Methoden verwendet. Lipide: Triglyceride, gesamt Cholesterin, freies Cholesterin, Phospholipide. Apolipoproteine: Apolipoprotein B-100, Apolipoprotein A-I, Apolipoprotein A-II, Apolipoprotein E, Lipoprotein LP(a)
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 6
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Freiburg Institut für klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • 20-55 Jahre normolipidemisch

Ausschlusskriterien

  • Einnahme von Statinen,
  • gestörter Lipoproteinmetabolismus

Adressen und Kontakt

Institut für klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin, Freiburg im Breisgau

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg im Breisgau via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Der Lipoprotein-Metabolismus steht im Zusammenhang mit kardiovaskulären Erkrankungen, welche vom großen medizinischen Interesse sind, da sie in westlichen Gesellschaften von hoher Frequenz sind. Besonders die Low Density Lipoprotein (LDL) Cholesterin-Konzentration, aber auch das LDL-Subfraktionen-Muster sind wichtige Risikomarker für ein kardiovaskuläres Ereignis. Die Hauptkomponenten von LDL sind freies und verestertes Cholesterin (FC,CE), Triglyceride (TG), Phospholipide (PL) und das Apolipoprotein B-100 (Apo B). LDL Partikel werden durch verschiedene Reaktionen im Plasma verändert. Unser Ziel ist es den Zusammenhang zwischen der LDL Komposition und dem Subfraktionen-Muster zu diesen LDL-Reaktionen mithilfe eines Modells zu beschreiben. Dieses Modell beschreibt die Dynamik der Komponenten in den LDL Subfraktionen und hat Reaktionsraten als Input. Nüchtern-Plasma von sechs Probanden soll bei 37° Celsius für 0,1 und 4 Stunden inkubiert werden, bevor die Subfraktionen aufgetrennt werden. Da in vitro nur die Enzyme Cholesterin Ester Transfer Protein (CETP) und Lecithin-Cholesterin Acyltransferase (LCAT) für die TG und CE Modulation der LDL Partikel verfügbar sind, kann ihre Aktivität gut unter den Modellannahmen geschätzt werden. Nimmt man zusätzlich an, dass alle LDL Partikel im Nüchtern-Plasma die gleiche Klärungsrate haben, ist es möglich die Aktivitäten anderer Enzyme, die nicht in der in vitro Situation arbeiten, wie die der hepatischen Lipase (HL) zu schätzen. Wir möchten eine Methode um die Dynamik der TG, CE und FC in der LDL zu modellieren entwickeln. Hierfür ist nur eine einmalige Messung bestimmter Lipoprotein-Parameter in den entsprechenden Subfraktionen nötig. Das Modell kann benutzt werden um Netto Flüsse von TG, CE und FC in der LDL vorherzusagen. Weiterhin kann der Effekt einer Veränderung bestimmter Enzymaktivitäten auf die Komposition der LDL geschätzt werden. LCAT, HL und CETP Aktivitäten können klinisch auch direkt gemessen werden, allerdings sind Verfahren hierfür relativ aufwendig. Somit könnte unser Ansatz eine einfache Alternative darstellen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.