Beschreibung der Studie

Die Studie „KoMigra“ ist eine Fragebogenbefragung. Sie soll anhand von Patienten mit Dickdarmkrebs der Frage nachgehen, ob sich die Tumorstadien zum Diagnosezeitpunkt bei Patienten mit und ohne Migrationshintergrund unterscheiden. Da die Überlebensrate vom Tumorstadium bei der Diagnose abhängt, ist die Feststellung des Tumors in einem frühen Stadium von großer Bedeutung.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Tumorstadium zum Diagnosezeitpunkt bei Migranten versus Nicht-Migranten
Status Teilnahme nicht mehr möglich
Zahl teilnehmender Patienten 1200
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Epidemiologische Studie
Finanzierungsquelle Deutsche Krebshilfe e.V. Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe
Weitere Informationen Studienwebseite

Finden Sie die richtige Darmkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit neuer und gesicherter Diagnose eines kolorektalem Karzinoms
  • Patienten mit Wohnsitz in Deutschland
  • Vorliegen der Einverständniserklärung
  • Neudiagnose in den letzten drei Monaten

Ausschlusskriterien

  • Der Patient wird nicht eingeschlossen, wenn in der Vergangenheit oder gegenwart eine andere Krebserkrankung gestellt wurde (dieser ist Zweittumor, Ausnahme: Basaliom).

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen. Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Diagnostik des Kolorektalen Karzinoms bei Migrantinnen und Migranten in Deutschland: Tumorstadium zum Diagnosezeitpunkt im Vergleich zu Nichtmigranten

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.