Beschreibung der Studie

Die Depression ist eine häufig vorkommende sowie schwerwiegende Störung. Es steht eine Vielzahl an effektiven Behandlungsangeboten zur Verfügung. Allerdings werden vorhandene Angebote nicht von allen Betroffenen in Anspruch genommen. Die Gründe dafür sind oft Zeitmangel und fehlende Motivation, sowie Angst vor Stigmatisierung. Internet-basierte Trainingsprogramme können helfen, diese Barrieren zu überwinden, da Teilnehmer anonym bleiben und auf das Training zugreifen können, wann immer sie möchten. Das Online-Training GET.ON Depression zielt darauf ab, Betroffene mit deutlichen depressiven Beschwerden zu erreichen, die auf der Suche nach Unterstützung sind, jedoch aufgrund langer Wartezeiten keine Psychotherapie beginnen können oder aus den o.g. Gründen keine psychotherapeutische Behandlung in Anspruch nehmen wollen. Im Rahmen der Studie werden Personen mit Depression per Zufall einer von zwei Gruppen zugeteilt. Die Trainingsgruppe nimmt am Training teil während die Vergleichsgruppe Informationsmaterial über depressive Symptome und deren Behandlung erhält. Das Ziel der Studie ist es, die Reduktion depressiver Beschwerden in der Trainingsgruppe mit der der Vergleichsgruppe zu vergleichen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Schweregrad depressiver Symptome (Fremdbeurteilung), gemessen mit dem Quick Inventory of Depressive Symptomatology (QIDS, Rush, 2003) und der Hamilton Rating Scale for Depression (Hamilton, 1960/67, HRSD) vor der Intervention (Baseline=Prä) und nach der Intervention (6 Wochen=Post)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 128
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle European Union

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Zugang zum Internet und E-Mail-Adresse
  • Diagnose einer aktuellen depressiven Episode (durch strukturiertes klinisches Interview, SKID)

Ausschlusskriterien

  • akute psychotische Symptome zum Zeitpunkt der Baseline-Erhebung
  • aktuelle oder frühere manische/hypomanische Episode
  • frühere Diagnose einer psychotischen Störung/Schizophrenie
  • erhöhtes Suizidrisiko (BDI-II-Wert bei Frage 9 > 1)
  • aktuell in psychotherapeutischer Behandlung
  • Veränderte Medikation gegen depressive Beschwerden innerhalb der letzten 4 Wochen vor Baseline-Erhebung

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Depression-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Internetbasierte Interventionen haben sich als effektive Maßnahmen zur Reduktion von depressiven Symptomen erwiesen. In wissenschaftlichen Studien konnte darüber hinaus gezeigt werden, dass auch rein psychoedukative Interventionen zur Reduktion depressiver Symptomatik wirksam sein können. Das Ziel dieser Studie ist daher die Evaluation der Wirksamkeit eines online-basierten Trainingsprogramms (GET.ON MD) für Personen mit deutlichen depressiven Symptomen im Vergleich zur Wirksamkeit reiner Psychoedukation. In einer randomisiert-kontrollierten Studie werden Personen (N=128) mit einer Major Depression (erhoben durch SKID I) in eine von zwei Interventionsgruppen (A oder B) randomisiert und nach 6 Wochen sowie nach 12 Wochen verglichen. Personen der Gruppe A nehmen am Trainingsprogramm GET.ON MD teil. Das Training umfasst 6 Lektionen mit psychoedukativen, verhaltensaktivierenden und Problemlöseelementen sowie ein schriftliches Feedback durch einen Online-Trainer nach jeder Lektion. Teilnehmer der Gruppe B erhalten Zugang zu einem online-psychoedukativen Manual, das auf der Patientenleitlinie zur Nationalen VersorgungsLeitlinie Unipolare Depression basiert. Darin sind Informationen zu depressiven Symptomen, Behandlungs- und Selbsthilfemöglichkeiten enthalten. Primäres Zielkriterium ist die Reduktion depressiver Symptomatik.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: